Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Auftaktspringen in Oberstdorf

Kommentar zur Vierschanzentournee: So ein Durcheinander!

Nein, dieser Auftakt zur Vierschanzentournee war kein schöner. Man könnte auch sagen, ein richtig grausiger, schreibt AZ-Sportchef Thomas Weiß.

Nein, dieser Auftakt zur Vierschanzentournee war kein schöner. Man könnte auch sagen, ein richtig grausiger, schreibt AZ-Sportchef Thomas Weiß.

Bild: Ralf Lienert

Nein, dieser Auftakt zur Vierschanzentournee war kein schöner. Man könnte auch sagen, ein richtig grausiger, schreibt AZ-Sportchef Thomas Weiß.

Bild: Ralf Lienert

Chaos bei Corona-Tests, keine Zuschauer und dazu grausiges Wetter. Der Tournee-Auftakt passt in dieses verflixte Jahr 2020, kommentiert Thomas Weiß.
29.12.2020 | Stand: 15:48 Uhr

Übelstes Wetter! Dicke nasse Schneeflocken, die die Anlaufspur langsam gemacht haben. Ein ekelhafter kalter Wind, der die Springer auch noch von hinten drückte. Keine Fans, keine Stimmung. Und Skispringer, die oben auf dem Balken und unten im Auslauf Gesichter hinzogen, als wollten sie sich für ein Gruselkabinett bewerben. Nein, Spaß machte dieser Auftakt zur Vierschanzentournee in Oberstdorf niemandem. (Alles zur Vierschanzentournee auch in unserem Newsblog)

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat