Skispringen

Vierschanzentournee für Frauen? Das sagt der Bundestrainer Stefan Horngacher

Bundestrainer Stefan Horngacher hat sich zu einer möglichen Vierschanzentournee für Frauen geäußert.

Bundestrainer Stefan Horngacher hat sich zu einer möglichen Vierschanzentournee für Frauen geäußert.

Bild: Swen Pförtner, dpa

Bundestrainer Stefan Horngacher hat sich zu einer möglichen Vierschanzentournee für Frauen geäußert.

Bild: Swen Pförtner, dpa

Die deutschen Skispringerinnen hoffen, bald an der Vierschanzentournee teilzunehmen. Nun hat sich auch der Bundestrainer dazu geäußert.
Bundestrainer Stefan Horngacher hat sich zu einer möglichen Vierschanzentournee für Frauen geäußert.
dpa
22.12.2020 | Stand: 06:44 Uhr

Der deutsche Skisprung-Bundestrainer Stefan Horngacher hat zur möglichen Einführung einer Vierschanzentournee für Frauen nichts zu sagen. "No comment from my side", antwortete der 51 Jahre alte Österreicher in einer Video-Runde auf eine entsprechende Frage. Während die Männer ab 28. Dezember bereits in die 69. Auflage des Traditionsevents rund um den Jahreswechsel gehen, hoffen die Frauen um Vorzeige-Athletin Katharina Althaus seit Jahren auf mehr Wettbewerbe und die Einführung einer solchen Serie auch für Springerinnen. (Alle Informationen zur Vierschanzentournee 2020/21 finden Sie hier.)

Wann können Frauen bei der Vierschanzentournee mitmachen?

Die Verantwortlichen hoffen, die vier Wettbewerbe in Oberstdorf, Garmisch-Partenkirchen, Innsbruck und Bischofshofen in naher Zukunft für die Frauen zu öffnen. Einen konkreten Termin, wann dies passieren könnte, gibt es aber noch nicht. "Ich will darüber gar nicht reden. Ich bin kein Damentrainer, ich bin da 0,0 drin, deshalb kann ich da wirklich keine Antwort geben", fügte Horngacher an.

Lesen Sie auch: Karl Geiger ist Corona-positiv - trotzdem hofft er auf einen Start bei der Vierschanzentournee