Zweite Fußball-Bundesliga

Zwei Corona-Fälle: Spiel von Erzgebirge Aue beim HSV am Sonntag fällt aus

Das Volksparkstadion in Hamburg bleibt am Sonntag völlig leer: Das Spiel des HSV gegen Erzgebirge Aue wurde wegen positiver Covid-Tests bei den Sachsen abgesagt.

Das Volksparkstadion in Hamburg bleibt am Sonntag völlig leer: Das Spiel des HSV gegen Erzgebirge Aue wurde wegen positiver Covid-Tests bei den Sachsen abgesagt.

Bild: Daniel Bockwoldt, dpa

Das Volksparkstadion in Hamburg bleibt am Sonntag völlig leer: Das Spiel des HSV gegen Erzgebirge Aue wurde wegen positiver Covid-Tests bei den Sachsen abgesagt.

Bild: Daniel Bockwoldt, dpa

Zweite Bundesliga: Nach zwei positiven Corona-Fällen beim Fußball-Zweitligist Erzgebirge Aue fällt das für Sonntag angesetzte Spiel beim Hamburger SV aus.
Das Volksparkstadion in Hamburg bleibt am Sonntag völlig leer: Das Spiel des HSV gegen Erzgebirge Aue wurde wegen positiver Covid-Tests bei den Sachsen abgesagt.
dpa
04.10.2020 | Stand: 08:27 Uhr

Nach zwei positiven Corona-Fällen beim Fußball-Zweitligist Erzgebirge Aue fällt das für Sonntag angesetzte Spiel beim Hamburger SV aus. "Der heute früh durchgeführte PCR-Test ergab zwei neue positive Testungen. Auf Anweisung des Gesundheitsamtes reist die Mannschaft des FC Erzgebirge Aue sofort zurück ins Erzgebirge und begibt sich vorsorglich in Quarantäne", teilte Aue am späten Samstagabend via Twitter mit.

Hamburger SV: Training statt Bundesliga-Spiel am Sonntag

Wenig später erklärte der HSV, dass die Begegnung definitiv ausfallen wird. "Für den HSV bedeutet das, dass statt des Punktspiels nun eine Trainingseinheit am Sonntag um 10.30 Uhr stattfinden wird", hieß es in einer Mitteilung (Lesen Sie auch: Wieder Bundesliga-Spiele ohne Zuschauer - Bayerische Arena und zwei weitere betroffen).

"Es ist sehr bedauerlich. Die gegenwärtige Zeit ist eine Zerreißprobe für Gesellschaft, Wirtschaft und alle Bereiche des gesellschaftlichen Lebens. Wir müssen uns dem stellen und aus negativem Ereignissen gilt es gestärkt hervorzugehen. Das haben uns unsere Väter und Großväter im Erzgebirge als Bestandteil unserer DNA gelehrt", schrieb Aue-Präsident Helge Leonhardt auf Twitter.