Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Zugverkehr

Wasserstoff für Allgäuer Bahnexperten nur eine „Notlösung“

Zugstrecke Memmingen Mindelheim Elektrifizierung

Pro Oberleitung: Die Bahn-Experten Eberhard Rotter und Roman Ohmayer sprachen sich im Redaktionsgespräch für die Elektrifizierung und gegen den Einsatz von Wasserstoff aus. Foto: Martina Diemand

Bild: Martina Diemand

Pro Oberleitung: Die Bahn-Experten Eberhard Rotter und Roman Ohmayer sprachen sich im Redaktionsgespräch für die Elektrifizierung und gegen den Einsatz von Wasserstoff aus. Foto: Martina Diemand

Bild: Martina Diemand

Wasserstoff gilt als Klima-Hoffnungsträger. Für zwei Bahnexperten aus dem Allgäu ist er jedoch keine echte Alternative zur Elektrifizierung.
13.08.2021 | Stand: 18:15 Uhr

Auf den ersten Blick könnte der Gegensatz zwischen beiden Redaktionsgästen nicht größer sein. Auf der einen Seite CSU-Politiker Eberhard Rotter (67), der 28 Jahre lang das Allgäu im Bayerischen Landtag vertrat. Rotter ist ein Veteran der Verkehrspolitik und sitzt im Aufsichtsrat der Bayerischen Eisenbahngesellschaft. Neben ihm nimmt Roman Ohmayer Platz. Der 21-jährige Oberstdorfer ist Mitglied der Grünen, studiert Wirtschaftsingenieurwesen – und ist ein ausgewiesener Bahn-Fachmann. Zum Termin erscheint er mit einem Aktenordner unterm Arm, untermauert seine Argumente mit Studien und Tabellen.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar