ZDF

Eine Leiche, eine Vermisste und Räuber: Das sind die Fälle bei "Aktenzeichen XY"

Welche Fälle werden im November in "Aktenzeichen XY" behandelt?

Welche Fälle werden im November in "Aktenzeichen XY" behandelt?

Bild: Sina Schuldt, dpa (Archiv)

Welche Fälle werden im November in "Aktenzeichen XY" behandelt?

Bild: Sina Schuldt, dpa (Archiv)

Wer erschoss einen 34-Jährigen vor seinem Haus? Bei "Aktenzeichen XY" werden am Mittwoch drei Verbrechen nachgestellt. Das sind die Fälle.
16.11.2021 | Stand: 18:27 Uhr

Der 34-jährige Thomas Atak wurde vor seinem Haus erschossen, Lieselotte "Lissy" Lauer ist seit fast 30 Jahren verschwunden und zwei Räuber haben eine Rentnerin überfallen - zu diesen drei Verbrechen hofft die Polizei auf neue Hinweise. Um Zeugen zu finden, werden die Fälle bei "Aktenzeichen XY… ungelöst" am 17. November 2021 im ZDF nachgestellt. Hier stellen wir die Fälle kurz vor, wie sie vom Sender angekündigt wurden.

"Aktenzeichen XY": Fälle am 17. November 2021

Fall 1 (KripoMünster, 10. Dezember 2020): Wer hat Thomas Atak erschossen?

Thomas Atak musste am 10. Dezember 2020 um kurz nach 22 Uhr nur wenige Meter von seinem Auto zu seiner Haustür laufen - doch diesen kurzen Moment nutzte der Täter aus. Der Unbekannte erschoss den 34-Jährigen und flüchtete. Die Eltern des Opfers hörten die Schüsse und eilten zur Hilfe - konnten ihren Sohn aber nicht mehr retten.

Die Polizei geht von einem persönlichen Motiv aus, da der Täter nichts raubte. Die KripoMünster sucht insbesondere den Fahrer eines weißen SUV, der ein wichtiger Zeuge sein könnte. Für entscheidende Hinweise wurde eine Belohnung von 55.000 Euro ausgesetzt.

Fall 2 (KripoAnsbach, 1. Juli 1992): Was passierte mit Lieselotte "Lissy" Lauer?

Lesen Sie auch
##alternative##
ZDF

Fälle bei "Aktenzeichen XY": Die Polizei sucht diese Mörder und Räuber

Nach fast 30 Jahren soll dieser Cold Case gelöst werden: Am 1. Juli 1992 wurde Lieselotte Lauer - Lissy genannt - zum letzten Mal in der Innenstadt von Gunzenhausen in Mittelfranken gesehen. Seitdem ist die damals 30-Jährige verschwunden. Zwei Tage später wurde nur ihr Auto am Ortsrand gefunden.

Der Ex-Freund der Vermissten sagte damals aus, dass er und seine neue Freundin kurz vorher Anrufe erhalten hätten, die darauf hindeuten, dass Lissy von einem Unbekannten beobachtet wurde. Bei "Aktenzeichen XY" wird der Fall noch einmal präsentiert - in der Hoffnung, dass sich nach so langer Zeit neue Hinweise ergeben. Die Belohnung liegt bei 10.000 Euro.

Fall 3 (KripoSiegburg, 15. Dezember 2020): Wer sind die falschen Paketboten?

Am 15. Dezember 2020 wurde eine 83-Jährige von falschen Paketboten überfallen. Die Männer überwältigten die Frau an der Haustür, drängten sie ins Wohnzimmer und fesselten sie mit Kabelbinder. Sie forderten Wertgegenstände und drohten der Frau damit, ihr einen Finger abzuschneiden. Doch in der Wohnung war für die Räuber wenig zu holen: Am Ende flüchteten sie mit ein bisschen Schmuck und Bargeld.

In der "Aktenzeichen XY"-Folge vom 17. November 2021 wird der Tatort gezeigt. Außerdem beschreibt die Kripo die Täter, die wohl zwischen 20 und 30 Jahren alt waren und mit einem südländischen Akzent gesprochen haben sollen.

Moderator Rudi Cerne präsentiert Preisträger vom XY-Preis

Rudi Cerne wird bei "Aktenzeichen XY… ungelöst" nicht nur drei Film-Fälle präsentieren, sondern auch die drei Preisträger vom XY-Preis 2021:

Dennis Hennig aus Soest rettete eine Frau davor, von ihrem Ex-Freund angezündet zu werden. Er flüchtete mit ihr in ein Gebäude - die Täter konnte wenig später von der Polizei festgenommen werden.

Ahmad Al SheikHussein Kames aus Bonn griff ein, als ein Mann in einem Bus auf einen 22-Jährigen einstach. Er konnte den Täter vom Opfer wegzerren und ihn so lange festhalten, bis die Polizei eintraf.

Lea-Sophie Schlömer griff ein, als im Februar 2020 ein Amokfahrer in den Karnevalsumzug in Volkmarsen fuhr. Die damals 16-Jährige lief dem Wagen hinterher, riss die Beifahrertür auf und kämpfte mit dem Fahrer um den Autoschlüssel, um ihn an der Weiterfahrt zu hindern. Sie kümmerte sich außerdem um Verletzte.

Sendetermine von "Aktenzeichen XY"

"Aktenzeichen XY… ungelöst" läuft monatlich an einem Mittwoch im ZDF. Das sind die Sendetermine der akutellen und der nächsten Folge:

  • Folge 572: 17. November 2021, 20.15 Uhr
  • Folge 573: 8. Dezember 2021, 20.15 Uhr

Übertragung und Wiederholung von "Aktenzeichen XY… ungelöst" im ZDF

"Aktenzeichen XY" läuft nicht nur im TV im ZDF. Die Übertragung gibt es auf der Website des Senders auch im Live-Stream.

Wer die Sendung verpasst hat, findet sie zum einen in der Mediathek. Die Folge lässt sich zu später Stunde aber auch im Fernsehen nachholen: Wiederholungen von "Aktenzeichen XY" laufen am 17. November ab 23.15 Uhr aufZDFneound in der Nacht auf Donnerstag ab 3 Uhr im ZDF.