Ab auf die Filmliste

Netflix: Diese Filme und Serien lassen Zuschauer die dunklen Tage im Herbst überstehen

Im Herbst bietet sich ganz besonders die Gelegenheit, aktuelle Trends auf Netflix nachzuschauen oder neue Titel zu entdecken. Welche Serien und Filme das sind, verrät die Redaktion in diesem Artikel spoilerfrei.

Im Herbst bietet sich ganz besonders die Gelegenheit, aktuelle Trends auf Netflix nachzuschauen oder neue Titel zu entdecken. Welche Serien und Filme das sind, verrät die Redaktion in diesem Artikel spoilerfrei.

Bild: Daniel Reinhardt (Symbolfoto)

Im Herbst bietet sich ganz besonders die Gelegenheit, aktuelle Trends auf Netflix nachzuschauen oder neue Titel zu entdecken. Welche Serien und Filme das sind, verrät die Redaktion in diesem Artikel spoilerfrei.

Bild: Daniel Reinhardt (Symbolfoto)

Netflix an, Welt aus: Auch im Herbst zeigt der Streaming-Dienst aktuell viele spannende Filme und Serien. Diese Titel sollten Zuschauer jetzt nicht verpassen.
08.10.2021 | Stand: 15:22 Uhr

Erwachsene, die in tödlichen Kinderspielen gegeneinander antreten. Ein Polizist, der verzweifelt um das Leben einer Frau kämpft - aber seinen Platz in der Notrufzentrale nicht verlassen darf. Und Intrigen und Skandale der britischen High Society: Das sind die aktuellen Netflix-Highlights. Und gerade der Herbst bietet eine gute Gelegenheit, diese Juwelen auf die Watch-Liste zu setzen. Sechs spoilerfreie Tipps aus unserer Redaktion, welche angesagten Titel Film- und Serienfans die kalten und nassen Tage vergessen lassen. (Lesen Sie auch: Letzter James-Bond-Film mit Daniel Craig: (k)ein gelungener Abschied von 007)

"Squid Game": Die Hit-Serie aus Südkorea

Darum geht es in der Serie: Zahlreiche Menschen treten in einem tödlichen Wettstreit gegeneinander an, um das große Preisgeld zu kassieren. Das Ziel ist es, die ebenso grausamen wie perfiden "Kinderspiele" zu überleben.

Warum ansehen: "Squid Game" hat es ganz schön in sich. Die Hit-Serie aus Südkorea bricht gerade alle Rekorde und ist dabei erst seit kurzem auf dem Markt. Warum diese Serie trotz all ihrer Brutalität weltweit für Begeisterung sorgt? Weil sie weit mehr ist, als einfach nur eine Aneinanderreihung von Splatter-Szenarien. Sie ist hintergründig, gesellschaftskritisch, hoch emotional und herrlich fies. Und auch die anfangs stereotypischen Charaktere wachsen einem schnell ans Herz. Tipp: Unbedingt im Original mit Untertiteln anschauen!

Episoden: Neun Folgen in einer Staffel.

"Lupin": Ein franzözisches Serienjuwel

Darum geht es in der Serie: Der Zuschauer begleitet den genialen Meisterdieb Assane Diop bei seinem Rachefeldzug gegen die Familie Pellegrini. Durch diese verlor der damals 14-Jährige seinen Vater.

Lesen Sie auch
##alternative##
"Größter Serienstart aller Zeiten"

«Squid Game» ist nun die erfolgreichste Netflix-Serie aller Zeiten

Warum ansehen: Assanes Rache gegen die reiche Unternehmerfamilie lässt den Zuschauer unweigerlich mitfiebern. Als Sympathieträger schafft Hauptdarsteller Omar Sy den anspruchsvollen Spagat, Assane als sowohl charmante als auch innerlich zerrissene Figur darzustellen. Großes Kino sind die Manöver des Meisterdiebes, der sich bei seiner Arbeit durch ein Buch über seinen Berufskollegen "Arsène Lupin" von Schriftsteller Maurice Leblanc inspirieren ließ.

Episoden: Zehn Folgen in einer Staffel.

"Bridgerton": Die Netflix-Rekordserie kriegt offiziell eine zweite Staffel

Darum geht es in der Serie: Im Zentrum der Handlung stehen Familien der britischen Oberschicht im Jahre 1813. Die Suche nach dem privaten Glück entpuppt sich dabei für die jungen Männer und Frauen als komplizierter als gedacht.

Warum ansehen: Sex, Drama und Intrigen in der Londoner High Society - was will man mehr? Jane-Austen-Fans kommen bei der Hit-Serie voll und ganz auf ihre Kosten. Aber auch für alle anderen bietet "Bridgerton" genügend Show-Werte. Hier werden Hüllen fallengelassen - und das in jeder Hinsicht. Das ist toll in Szene gesetzt, aber auch mit viel Esprit und Wortwitz geschrieben worden. Die Serie bietet nicht nur was für's Auge, sondern auch ganz viel fürs Herz. Und das nicht immer nur auf der großen Kitsch-Ebene. Dass das Erfolgsrezept funktioniert, hat sich für Netflix jüngst bestätigt: "Bridgerton" bekommt eine zweite Staffel.

Episoden: Acht Folgen in einer Staffel.

"The Guilty": Thriller mit Star-Besetzung

Darum geht es in dem Film: "The Guilty" ist das Remake des gleichnamigen dänischen Films aus dem Jahr 2018. Auch hier geht es um einen Polizisten, der wegen einer Strafversetzung in der Notrufzentrale sitzt und den Anruf einer verzweifelten Frau erhält. Hinter der scheinbaren Entführung steckt jedoch mehr.

Warum ansehen: Jake Gyllenhaal in Bestform: der 40-Jährige spielt den Polizisten Joe Baylor, der mit aller Kraft versucht, das Leben der Frau zu retten - und eigene dunkle Geheimnisse mit sich trägt. Das Besondere: Der Film spielt hauptsächlich in der Einsatzleitstelle. Der Zuschauer weiß also ebenso wie der Protagonist nicht, was sich in der Außenwelt abspielt. Das macht den spannenden Plot realistisch und die Hilflosigkeit Gyllenhaals greifbar. (Lesen Sie auch: Über 40 Netflix-Filme bis Jahresende - Schumacher-Dokumentation ist darunter)

Dauer: Eine Stunde und 31 Minuten.

"Castaway - Verschollen": Ab auf die Insel

Darum geht es in dem Film: Ein beruflich viel beschäftigter Mann wird auf einer Arbeitsreise Opfer eines Flugzeugabsturzes. Er überlebt zwar, wird aber auf eine einsame Insel angespült und kämpft dort um sein Überleben.

Warum ansehen: Ja, der Film ist nicht neu, sogar ganz im Gegenteil: Stolze 21 Jahre hat das Drama mit Oscar-Preisträger Tom Hanks mittlerweile auf dem Buckel. Netflix hat den Film aber wieder in Deutschland neu in sein Programm mitaufgenommen. Eine gute Gelegenheit für jeden, der sich dieses Meisterwerk noch nicht angesehen hat. Wohl jeder hat sich einmal gefragt, wie es wäre, auf einer einsamen Insel zu leben. Wie hart und entbehrungsreich, aber auch schön das sein kann, zeigt "Castaway - Verschollen" auf berührende Weise, die einen nachdenklich zurücklässt.

Dauer: Zwei Stunden und 24 Minuten.

"JEMAND ist in deinem Haus": Blutige Einstimmung auf Halloween

Darum geht es in dem Film: Eine junge Frau aus Hawaii zieht unfreiwillig ins ländliche Nebraska. Doch an ihrer neuen Schule kommt es bald zu einer Serie von gewalttätigen Morden.

Warum ansehen: Horrorfilm-Liebhaber dürfen sich hier nicht nur auf ein blutiges Spektakel freuen. Hauptdarstellerin Sydney Park gelingt, was oftmals misslingt: Dass man bei Horrorfilm-Charakteren mitleidet. Ein weiterer Pluspunkt: Dass der Film auf einer Buchvorlage basiert, ist ihm anzumerken. Denn statt sich nur auf das Morden zu beschränken, will die Handlung weitaus mehr vermitteln. Wer also ein bisschen mehr Anspruch in Horrorfilmen mag, ist hier richtig.

Dauer: Eine Stunde und 36 Minuten.

Mehr Nachrichten aus der Welt lesen Sie hier.