Tiere

Albino-Känguru aus Zoo in Kaiserslautern verschwunden

So ähnlich sieht "Mila" aus. Das Albino-Känguru aus dem Kaiserslauterner Zoo ist verschwunden.

So ähnlich sieht "Mila" aus. Das Albino-Känguru aus dem Kaiserslauterner Zoo ist verschwunden.

Bild: Dalibor Glück/dpa (Symbolbild)

So ähnlich sieht "Mila" aus. Das Albino-Känguru aus dem Kaiserslauterner Zoo ist verschwunden.

Bild: Dalibor Glück/dpa (Symbolbild)

Möglicherweise wurde "Mila" gestohlen. Die Polizei ermittelt.

So ähnlich sieht "Mila" aus. Das Albino-Känguru aus dem Kaiserslauterner Zoo ist verschwunden.
dpa
21.08.2020 | Stand: 15:19 Uhr

Aus dem Zoo in Kaiserslautern ist ein Albino-Känguru-Baby verschwunden. "Wir ermitteln in alle Richtungen", sagte ein Sprecher der Polizei am Freitag. "Wir können nicht ausschließen, dass es gestohlen wurde." Zuvor hatte der SWR berichtet.

"Mila" wurde zuletzt am Mittwochmorgen gesehen

Laut der Stadt Kaiserslautern wurde das Albino-Baby namens "Mila" am Mittwochmorgen das letzte Mal im Gehege gesehen. "Abends beim Wegschließen fehlte das Tier dann", sagte der Polizeisprecher. Zunächst habe der Zoo vermutet, dass ein Wildtier das Känguru mitgenommen habe. "Da wir es nirgendwo finden konnten, hatten wir heute zwei Jäger und zwei Suchhunde im Einsatz - leider ohne Erfolg", teilte Zoo-Direktor Matthias Schmitt am Donnerstag mit. Daraufhin habe man bei der Polizei Anzeige wegen Diebstahls erstattet. Die Polizei sucht nun Zeugen.

>> Lesen Sie auch: Wolf, Bär und Luchs: Hier gab es schon Sichtungen im Allgäu <<