Schüler fotografieren Mann

Amokalarm in Emmendingen: Schüler sehen vermeintliche Waffe

In Emmendingen wird Amokalarm ausgelöst, weil Schüler angeblich einen Mann mit einer Waffe gesehen haben. Die Polzei findet den Mann, aber keine Waffe.

In Emmendingen wird Amokalarm ausgelöst, weil Schüler angeblich einen Mann mit einer Waffe gesehen haben. Die Polzei findet den Mann, aber keine Waffe.

Bild: Sven Friebe, dpa (Symbolbild)

In Emmendingen wird Amokalarm ausgelöst, weil Schüler angeblich einen Mann mit einer Waffe gesehen haben. Die Polzei findet den Mann, aber keine Waffe.

Bild: Sven Friebe, dpa (Symbolbild)

Schüler beobachten in Emmendingen einen Mann, der angeblich mit einer Waffe in der Hand auf das Schulgebäude zuläuft. Es wird Amokalarm ausgelöst.
##alternative##
dpa
04.05.2021 | Stand: 17:04 Uhr

Weil Schüler bei einem Passanten eine vermeintliche Waffe wahrgenommen haben, hat eine Grund- und Realschule in Emmendingen Amokalarm ausgelöst. Der Polizei zufolge beobachteten die Schüler den außerhalb des Schulgeländes vorbeilaufenden Mann am Dienstag vom Fenster aus. Ihrer Auffassung nach steuerte er mit einer Waffe auf die Schule zu. Die Schüler fotografierten ihn. Wegen der ungenauen Bilder löste die Schule Amokalarm aus.

Keine Waffe bei Mann gefunden

Die Polizei fand den Mann und nahm ihn vorläufig fest. Eine Waffe fanden sie nicht bei ihm. Was die Schüler dafür gehalten hatten, blieb zunächst unklar. Der Mann hat nach Angaben eines Polizeisprechers keine Verbindungen zur Schule. Eine konkrete Gefährdungslage bestand laut Polizei zu keiner Zeit.

Lesen Sie auch: Amok-Alarm an Waldorfschule am Ulmer Kuhberg: So lief der Großeinsatz der Polizei ab