Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Feuer

Der Mittelmeerraum brennt: Tausende sind auf der Flucht vor Flammen

Feuerwehrleute versuchen, einen Brand in einem Wald im Norden der Insel Euböa zu löschen. Die Waldbrände wüten in ganz Griechenland weiter. Vor allem auf der Insel Euböa, wo am Wochenende Tausende Menschen evakuiert wurden.

Feuerwehrleute versuchen, einen Brand in einem Wald im Norden der Insel Euböa zu löschen. Die Waldbrände wüten in ganz Griechenland weiter. Vor allem auf der Insel Euböa, wo am Wochenende Tausende Menschen evakuiert wurden.

Bild: Marios Lolos, dpa

Feuerwehrleute versuchen, einen Brand in einem Wald im Norden der Insel Euböa zu löschen. Die Waldbrände wüten in ganz Griechenland weiter. Vor allem auf der Insel Euböa, wo am Wochenende Tausende Menschen evakuiert wurden.

Bild: Marios Lolos, dpa

Seit vielen Tagen brennt es - in den USA, in Russland, vor allem im Mittelmeerraum. Auf der griechischen Insel Euböa ist die Lage besonders gefährlich.
11.08.2021 | Stand: 11:35 Uhr

Der Dauereinsatz zehrt, macht einen fertig, physisch und psychisch. Nach einer Woche sind die Löschmannschaften und die ungezählten Freiwilligen auf der griechischen Insel Euböa am Ende mit ihren Kräften – die Feuer aber lodern weiter. Die Hilfe aus dem Ausland, sie ist in Griechenland gefragt. 20 Länder haben bereits Feuerwehrleute, Löschfahrzeuge, Flugzeuge und Hubschrauber geschickt oder zugesagt. Neben vielen EU-Staaten sind darunter Katar, Kuwait, Ägypten und die Ukraine. Und die Deutschen? Wo bleiben die Deutschen?

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar