MIchael Wendler bei RTL

DSDS-Juror verharmlost Holocaust - RTL: "befremdlich"

Da waren sie noch komplett: Die Jury der Casting-Show "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS) mit Michael Wendler, Mike Singer, Maite Kelly und Dieter Bohlen.

Da waren sie noch komplett: Die Jury der Casting-Show "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS) mit Michael Wendler, Mike Singer, Maite Kelly und Dieter Bohlen.

Bild: picture alliance/dpa/TVNOW | Stefan Gregorowius

Da waren sie noch komplett: Die Jury der Casting-Show "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS) mit Michael Wendler, Mike Singer, Maite Kelly und Dieter Bohlen.

Bild: picture alliance/dpa/TVNOW | Stefan Gregorowius

Der Sänger und Verschwörungstheoretiker Michael Wendler hat mit einem KZ-Vergleich für Empörung gesorgt. RTL will DSDS mit ihm trotzdem weiter zeigen.
06.01.2021 | Stand: 15:11 Uhr

Der mit einem Eklat aus der Castingshow "DSDS" ausgestiegene Sänger Michael Wendler (48) bringt RTL erneut in Erklärungsnot. Wendler hatte sich vor einigen Wochen als Verschwörungstheoretiker geoutet, der Corona als "Fake-Pandemie" bezeichnete, und Fernsehsendern - darunter seinem Arbeitgeber RTL - vorwarf, "gleichgeschaltet" zu sein.

RTL und der Sänger trennten sich daraufhin. Einige Sendungen der Castingshow "Deutschland sucht den Superstar", in der Wendler als Juror saß, waren da jedoch schon abgedreht. Der Sender distanzierte sich von Wendler, erklärte aber, die Sendung trotzdem auszustrahlen. Aus DSDS komplett rausgeschnitten wurde der Wendler nicht. Es gehe dabei auch um die Fairness den Sängern gegenüber, die wegen seines Urteils weiterkamen oder nicht, erklärte RTL.

Jetzt allerdings hat der Sender ein zusätzliches Problem. Denn Wendler sorgte im Kurznachrichtendienst Telegramm mit einer Holocaust-Verharmlosung für Empörung. „KZ Deutschland??? Es ist einfach nur noch dreist, was sich diese Regierung erlaubt! Das Einsperren von freien und unschuldigen Menschen ist gegen jegliche Menschenwürde!!!“, kommentierte er die neuen Maßnahmen der Regierung gegen die Ausbreitung der Corona-Pandemie.

RTL: "Lassen uns erfolgreiche Show nicht zerstören"

RTL will die bereits abgedrehten DSDS-Folgen trotzdem weiter ausstrahlen. "Wir lassen uns eine erfolgreiche Show nicht von einem Verschwörungstheoretiker zerstören. Die 13 Castingfolgen waren abgedreht, bevor Michael Wendler seine befremdlichen Aussagen tätigte. Nach den Castingepisoden spielt er keine Rolle mehr - weder bei #DSDS noch bei RTL", so der Sender auf Twitter.

"Auf Telegram verharmlost Michael Wendler den Holocaust, bei RTL sitzt er in der Jury von "Deutschland sucht den Superstar". Dort versucht man, ihn zu verwitzeln, doch das macht den Schaden noch größer", kommentierte der Spiegel die neueste Entwicklung. „Schlagersänger Michael Wendler gehört mit seiner Holocaust-Relativierung und seinen kruden Verschwörungstheorien nicht ins Fernsehen", sagte Hessens Antisemitismusbeauftragter Uwe Becker der Bild-Zeitung.