Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Ampel-Koalition

Ein historisches Bündnis, das den Aufbruch wagen will

Olaf Scholz, Annalena Baerbock und Robert Habeck sowie Norbert Walter-Borjans (von links), stellen auf einer Pressekonferenz den Koalitionsvertrag der Ampel-Parteien vor.

Olaf Scholz, Annalena Baerbock und Robert Habeck sowie Norbert Walter-Borjans (von links), stellen auf einer Pressekonferenz den Koalitionsvertrag der Ampel-Parteien vor.

Bild: Kay Nietfeld, dpa

Olaf Scholz, Annalena Baerbock und Robert Habeck sowie Norbert Walter-Borjans (von links), stellen auf einer Pressekonferenz den Koalitionsvertrag der Ampel-Parteien vor.

Bild: Kay Nietfeld, dpa

Am Mittwoch präsentieren die Parteispitzen ihre Pläne für Rot-Grün-Gelb mit großen Worten und viel Zuversicht. Bis sie so weit waren, knirschte es aber heftig.
25.11.2021 | Stand: 18:36 Uhr

Es ist wenige Minuten nach 15 Uhr am Mittwochnachmittag, als sich die Wandlung des Olaf Scholz vollzieht. Rein formell mag er noch nicht Kanzler sein, als er die Bühne in der Messehalle am Berliner Westhafen betritt. Doch in diesem Moment, daran lässt nicht nur die Körpersprache des 63-Jährigen keinen Zweifel, übernimmt er die Verantwortung für Deutschland.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar