Explosion während Freitagsgebet

Explosion in Moschee in Afghanistan: Mindestens drei Tote und mehrere Verletzte

Während eines Freitagsgebets in der Provinz Nangarhar in Afghanistan ist es in einer Moschee zu einer Explosion gekommen. Mindestens drei Menschen starben.

Während eines Freitagsgebets in der Provinz Nangarhar in Afghanistan ist es in einer Moschee zu einer Explosion gekommen. Mindestens drei Menschen starben.

Bild: Benedikt Siegert (Symbolfoto)

Während eines Freitagsgebets in der Provinz Nangarhar in Afghanistan ist es in einer Moschee zu einer Explosion gekommen. Mindestens drei Menschen starben.

Bild: Benedikt Siegert (Symbolfoto)

Mindestens drei Menschen sind bei einer Explosion in einer Moschee in Afghanistan ums Leben gekommen. Weitere Menschen kamen verletzt ins Krankenhaus.
##alternative##
dpa
12.11.2021 | Stand: 15:37 Uhr

Bei einer Explosion in einer Moschee im Osten Afghanistans sind am Freitag nach Angaben von Beamten der Gesundheitsbehörde mindestens drei Menschen getötet worden. 13 weitere Menschen seien verletzt in Krankenhäuser gebracht worden, hieß es demnach. Die Explosion ereignete sich während des Freitagsgebets in dem Ort Terilay im Bezirk Spin Ghar der Provinz Nangarhar.

Explosion in Moschee in Afghanistan: Ziel könnte der lokale Gouverneur der Taliban gewesen sein

Einer der Stammesälteren sagte, eine Bombe sei in der Gebetsnische (Mihrab) der Moschee versteckt worden. Hauptziel sei der Distriktgouverneur gewesen, der zu den Taliban gehöre und verletzt worden sei. Zunächst bekannte sich niemand zu der Tat. Ein Sprecher der regierenden Taliban hatte zunächst mitgeteilt, dass mindestens 15 Menschen verletzt worden seien.

Nangarhar gehört zu den unruhigen afghanischen Provinzen, in denen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) seit der Machtübernahme der militant-islamistischen Taliban Mitte August ihre Aktivitäten verstärkt hat. Der IS tauchte in Afghanistan erstmals Anfang 2015 auf. Der IS und die Taliban sind verfeindet, auch wenn sich beide als radikale sunnitische Gruppierungen ideologisch nahestehen.

Mehr Nachrichten aus Deutschland und der Welt lesen Sie hier.