Alexandre Dumas bei Google

Google ehrt Alexandre Dumas heute mit einem Doodle

Zu Ehren von Alexandre Dumas hat Google heute sein Doodle wunderbar animiert. Der Schriftsteller "Der Graf von Monte Cristo" hätte seine Freude daran.

Zu Ehren von Alexandre Dumas hat Google heute sein Doodle wunderbar animiert. Der Schriftsteller "Der Graf von Monte Cristo" hätte seine Freude daran.

Bild: Screenshot/AZ

Zu Ehren von Alexandre Dumas hat Google heute sein Doodle wunderbar animiert. Der Schriftsteller "Der Graf von Monte Cristo" hätte seine Freude daran.

Bild: Screenshot/AZ

Zu Ehren von Alexandre Dumas hat Google heute sein Doodle wunderbar animiert. Der Schriftsteller "Der Graf von Monte Cristo" hätte seine Freude daran.

Von Allgäuer Zeitung
28.08.2020 | Stand: 17:05 Uhr

Alexandre Dumas ist einer der beliebtesten und berühmtesten französischen Schriftsteller des 19. Jahrhunderts. Zu seinen Ehren hat Google seinen Schriftzug auf google.de heute am 28. August in eine kleine, animierte Diashow verwandelt.

Alexandre Dumas, der eigentlich Dumas Davy de la Pailleterie hieß, wurde am 24. Juli 1802 als Sohn eines farbigen Generals in Villers-Cotterêts in Frankreich geboren.  Nach einer mehr oder weniger einfachen Schulbildung musste er schon mit 14 Jahren die Stelle eines Schreibers bei einem Notar annehmen, entdeckte dabei aber schon sehr schnell, dass er ein schriftstellerisches Talent hat.

1829 gelang Alexandre Dumas der Durchbruch

Alexandre Dumas "der Ältere" arbeitete in den Folgejahren als Autor, Stückeschreiber und Journalist in Paris. 1829 gelang ihm dann der Durchbruch mit einem romantischen Drama namens "Henri III et sa cour".

Bis heute bekannt ist Dumas - er nahm den Nachnamen seiner Großmutter väterlicherseits an, die eine afrikanische Sklavin in Haiti war - vor allem durch seine historischen Abenteuerromane. Zu seinen bekanntesten Werke zählen "Die drei Musketiere" und "Der Graf von Monte Christo", welches er 1844/45 schrieb. 

Google-Doodle heute zu Ehren von Alexandre Dumas

Eine Kurzfassung des Romans "Le Comte de Monte Cristo" zeigt auch das heutige Google-Doodle - "ohne Spoiler", wie das Unternehmen betont. Warum dieses Doodle zu Ehren von Alexandre Dumas ausgerechnet am 28. August? An diesem Tag im Jahr 1884 veröffentlichte die Pariser Zeitung Les Journal des Débats den ersten Teil des Romans, der bis 1846 in der Publikation erschien, so Google.

Alexandre Dumas verfasste in seiner produktivsten Zeit ab 1840 mehr als 600 Romane - die ihn letztlich zu einem der beliebtesten französischen Autoren der Welt machten. "In einem einzigen Jahr veröffentlichte Dumas einmal sechzig Bücher. Er gewann eine Wette, in der er sich verpflichtet hatte, einen Geschichtsroman binnen drei Tagen zu schreiben, mit einem Vorsprung von sechs Stunden", berichtete einmal der Spiegel. Seine Bücher wurden bis heute in über 100 Sprachen übersetzt.

Alexandre Dumas starb am 5. Dezember 1870 in Puys, Seine Gebeine liegen seit dem Jahr 2002 im Pantheon in Paris.