TV heute Abend

Hart aber fair heute: Plasberg diskutiert über Hilfe für Gefüchtete aus der Ukraine

Bei "Hart aber fair" heute am 28. März diskutieren Frank Plasberg und Gäste über die Hilfe für Geflüchtete aus der Ukraine.

Bei "Hart aber fair" heute am 28. März diskutieren Frank Plasberg und Gäste über die Hilfe für Geflüchtete aus der Ukraine.

Bild: Stephan Pick, dpa

Bei "Hart aber fair" heute am 28. März diskutieren Frank Plasberg und Gäste über die Hilfe für Geflüchtete aus der Ukraine.

Bild: Stephan Pick, dpa

Bei "Hart aber fair" heute sprechen Frank Plasberg und Gäste über die Hilfe für Geflüchtete aus der Ukraine. Hier die Infos zu Thema, Mediathek und Gästebuch.
##alternative##
Von Allgäuer Zeitung
28.03.2022 | Stand: 20:21 Uhr

Hart aber fair heute um 21 Uhr: Vier Gäste diskutieren bei Frank Plasberg das Thema "Geflohen vor Russlands Bomben - wie gut kann Deutschland helfen?". Mit dabei ist Bayerns Innenminister Herrmann. Hier alle Infos zu Thema, Gäste, Mediathek und Faktencheck bei Hart aber fair.

Das sind die Gäste heute am 28.3. bei "Hart aber fair"

  • Luise Amtsberg (B'90/Grüne, Beauftragte der Bundesregierung für Menschenrechtspolitik und humanitäre Hilfe)
  • Joachim Herrmann (CSU, Bayerischer Staatsminister des Innern, für Sport und Integration)
  • Isabel Schayani (Moderatorin ARD "Weltspiegel"; Leiterin der Redaktion "WDRforyou")
  • Heike Jüngling (Sozialdezernentin der Stadt Königswinter in NRW)
  • Zusätzlich in der Sendung führt Plasberg Einzelgespräche mit Geflüchteten aus der Ukraine und Menschen, die diese zu Hause aufnehmen.

Das ist das Thema bei Hart aber fair am 28. März 2022

Es geht einmal mehr um einen Aspekt des Kriegs in der Ukraine, nämlich die Frage, wie Deutschland den Geflüchteten aus der Ukraine helfen kann. Hunderttausende sind aus der Ukraine nach Deutschland geflohen. Und es kommen noch viel mehr: Mütter, Kinder, Großeltern. Finden sie hier die nötige Geborgenheit? Sind Gemeinden und der Staat diesmal besser vorbereitet? Und wie lange trägt die private Hilfsbereitschaft?

Diese Fragen wollen Frank Plasberg und seine Gäste besprechen.

Uhrzeit: Hart aber fair heute im Livestream und als Wiederholung in der Mediathek sehen

"Hart aber fair" kann neben dem Free-TV heute um 21 Uhr auch kostenlos im Livestream und als Wiederholung in der ARD-Mediathek angesehen werden. Vor der Talkshow läuft um 20:15 Uhr erneut ein "Brennpunkt" und im Anschluss um 20:30 Uhr die Dokumentation "Heimreise in den Krieg". Die ursprünglich geplante Naturdoku entfällt.

Gästebuch und Kommentare zu "Hart aber fair" heute

Wie immer können sich Interessierte vor und während der Sendung per Telefon, Fax, Facebook und Twitter an der Diskussion beteiligen und über die Seite http://www.hart-aber-fair.de ihre Meinung und Fragen an die Redaktion übermitteln. Dort findet sich auch das Gästebuch, aus dem "Zuschaueranwältin" Brigitte Büscher regelmäßig in der Sendung zitiert. Auch telefonisch unter 0800/5678-678, per Fax unter 0800/5678-679 und per Mail an hart-aber-fair@wdr.de ist die Redaktion erreichbar.

Faktencheck bei Hart aber fair

Lesen Sie auch
##alternative##
TV am Montagabend

Hart aber fair heute: Wie lange hält unser Mitgefühl mit der Ukraine?

Nach der Sendung werden die Aussagen der Gäste bei "Hart aber fair" einem Faktencheck unterzogen. Dieser findet sich hier.

Porträt: Das ist Moderator Frank Plasberg

"Hart aber fair"-Moderator Frank Plasberg, 1957 geboren, volontierte mit 18 Jahren bei der "Schwäbischen Zeitung" und arbeitete dann als Polizeireporter und Redakteur bei der "Abendzeitung" in München. Nach dem Studium wechselte er ins Fernsehen. Seit 2001 moderiert er "hart aber fair".

Frank Plasberg ist verheiratet und hat zwei Kinder.