Zugunglück in NRW

Mann am Bahnhof in Kamen (Nordrhein-Westfalen) von ICE erfasst

Ein 41-Jähriger wurde in Kamen in Nordrhein-Westfalen von einem ICE erfasst und schwer verletzt.

Ein 41-Jähriger wurde in Kamen in Nordrhein-Westfalen von einem ICE erfasst und schwer verletzt.

Bild: Daniel Karmann, dpa (Symbolbild)

Ein 41-Jähriger wurde in Kamen in Nordrhein-Westfalen von einem ICE erfasst und schwer verletzt.

Bild: Daniel Karmann, dpa (Symbolbild)

In Kamen in Nordrhein-Westfalen wurde ein Mann von einem ICE erfasst und dabei schwer verletzt. Laut Polizei ist er außer Lebensgefahr.
##alternative##
dpa
12.11.2021 | Stand: 12:11 Uhr

Ein 41-Jähriger ist in Kamen von einem ICE erfasst und schwer verletzt worden. Der Mann habe offenbar nachschauen wollen, wann der Zug komme und sei trotz eingeleiteter Schnellbremsung des ICE-Führers erfasst worden, berichtete die Polizei am Freitag.

Mann schwebt nach Zusammenprall mit ICE nicht in Lebensgefahr

Der Mann habe schwere Verletzungen am Kopf sowie an der Wirbelsäule erlitten. Er werde in einer Klinik behandelt, schwebe aber nicht in Lebensgefahr. Der Triebfahrzeugführer habe bei dem Vorfall vom Donnerstag am Bahnhof Kamen-Methler auch noch einen Warnpfiff abgegeben. Eine 35-jährige Zugbegleiterin erlitt einen Schock und kam ebenfalls ins Krankenhaus.

Mehr Nachrichten aus Deutschland und der Welt lesen Sie hier.