Rolling Stones

Mick Jagger hat Corona – Stones-Tour in Gefahr?

Mick Jagger hat Corona. In Amsterdam wurde ein Konzert abgesagt - was bedeutet das für die Stones-Tour?

Mick Jagger hat Corona. In Amsterdam wurde ein Konzert abgesagt - was bedeutet das für die Stones-Tour?

Bild: Ralf Lienert

Mick Jagger hat Corona. In Amsterdam wurde ein Konzert abgesagt - was bedeutet das für die Stones-Tour?

Bild: Ralf Lienert

Der 78-jährige Mick Jagger hat Corona, weswegen die Band ein Konzert in Amsterdam absagen musste. Was bedeutet das für die Jubiläumstour der Rolling Stones?
14.06.2022 | Stand: 07:30 Uhr

Im letzten Moment hat die britische Kult-Rockband The Rolling Stones ihr Konzert in Amsterdam absagen müssen. Der Grund: Leadsänger Mick Jagger ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das teilte der Konzertveranstalter Mojo mit.

Der 78-jährige Jagger hatte demnach bei seiner Ankunft am Veranstaltungsort„Symptome entwickelt“, sich krank gefühlt und sich habe sich deshalb gleich auf das Coronavirus testen lassen. Bei dem Stones-Frontmann sei das Virus festgestellt worden, er habe den Saal daraufhin krank verlassen, hieß es. Die Rockband sollte am Montagabend von 20.45 Uhr an in der Johan Cruijff Arena in Amsterdam die Bühne betreten.

Bilderstrecke

Ganz die Alten: Die Rolling Stones rocken das Münchner Olympiastadion

Auch der Sänger selbst meldete sich noch am Abend zu Wort. Jagger entschuldigte sich via Facebook bei seinen Fans für die kurzfristige Absage. „Danke euch allen für eure Geduld und euer Verständnis“, schrieb er. Auf Twitter veröffentlichte die Band eine Erklärung und betonte: "Den Rolling Stones tut die Verschiebung des heutigen Abends sehr leid, aber die Sicherheit des Publikums, der Musikerkollegen und der Tournee-Crew muss Vorrang haben."

Das abgesagte Konzert in der Johan Cruijff Arena werde zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Auch der Veranstalter Mojo bestätigte dies. Ein Datum für den Nachholtermin für Amsterdam stehe aber noch nicht fest.

Mick Jagger hat Corona: Ist die aktuelle Tournee der Rolling Stones in Gefahr?

Lesen Sie auch
##alternative##
Rolling Stones in München

Erstes Deutschland-Konzert: Die Rolling Stones spielen heute in München

Aber welche Folgen hat Jaggers Erkrankung für die weiteren geplanten Konzerte der großen Stones-Tournee? Das haben sowohl die Band als auch Mojo bislang offen gelassen.

Die Stones sind derzeit auf ihrer "SIXTY"-Tour zum 60. Jubiläum der legendären Band. Für Freitag war ein Auftritt in Bern angesagt, in der nächsten Woche in Mailand. Am Ende des Monats soll die berühmte Band in London auftreten. Im Juli sind Termine in Frankreich, Belgien, Österreich und Schweden angesetzt.

Außerdem ist Ende des kommenden Monats ein zweites Konzert in Deutschland geplant, nachdem sie im Juni bereits in München gastierten: Am 27. Juli sollen die Briten in der Gelsenkirchener Veltins-Arena auftreten. Vermutlich müssen sich zumindest die Fans, die sich auf die Konzerte im Juli freuen, aber keine allzugroßen Sorgen machen. Jagger ist gegen das Virus geimpft. Die Kombination aus seinem Impfstatus und der verbleibenden Zeit bis zu den Juli-Konzerten dürften die Hoffnungen der Fans und Ticket-Besitzer weiter bestehen lassen.

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.