Kriminalität

Polizei: Fünf Verletzte bei mutmaßlichen Schüssen in Schweden

In Schweden gab es eine Auseinandersetzung, bei der geschossen wurde.

In Schweden gab es eine Auseinandersetzung, bei der geschossen wurde.

Bild: Oliver Killig, dpa (Symbolbild)

In Schweden gab es eine Auseinandersetzung, bei der geschossen wurde.

Bild: Oliver Killig, dpa (Symbolbild)

In Helsingborg wurden bei einer Auseinandersetzung mehrere Menschen verletzt. Dabei fielen auch Schüsse.
In Schweden gab es eine Auseinandersetzung, bei der geschossen wurde.
dpa
01.02.2021 | Stand: 21:42 Uhr

Bei einer Auseinandersetzung und mutmaßlichen Schüssen in Schweden sind am Montagabend mehrere Menschen verletzt worden. Mindestens drei Verletzte seien nach dem Zwischenfall im südschwedischen Helsingborg ins Krankenhaus gekommen, mindestens zwei weitere Verletzte befänden sich noch am Tatort, teilte die zuständige Polizei am Abend mit. Mehrere Anrufer hätten zuvor von einem anhaltenden Streit mitsamt möglicher Schießerei berichtet. Hintergründe des Vorfalls blieben zunächst unbekannt.

Schweden hat in Großstädten ein Problem mit Bandenkriminalität

Helsingborg ist nach Malmö die zweitgrößte Stadt im Süden von Schweden. Das skandinavische Land hat vor allem in seinen Großstädten ein Problem mit Bandenkriminalität. Ob die abendliche Auseinandersetzung ebenfalls etwas damit zu tun hatte, war unklar. Das Krankenhaus sei abgesperrt worden, meldete die Polizei.