Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Steiermark

Sensation in Österreich: In Graz regiert bald eine Kommunistin

„Linkes Phrasendreschen hat mich immer angezipft“: Elke Kahr, die künftige Bürgermeisterin von Graz.

„Linkes Phrasendreschen hat mich immer angezipft“: Elke Kahr, die künftige Bürgermeisterin von Graz.

Bild: Erwin Scheriau/APA, dpa

„Linkes Phrasendreschen hat mich immer angezipft“: Elke Kahr, die künftige Bürgermeisterin von Graz.

Bild: Erwin Scheriau/APA, dpa

Die KPÖ stellt künftig die Bürgermeisterin in Graz. In dieser Woche soll Elke Kahr gewählt werden. Ein besorgniserregendes Ereignis oder ein lokales Phänomen?
15.11.2021 | Stand: 06:27 Uhr

Beige gestrichene Fassaden, große Fenster, ein lang gestreckter Anbau, vor dem Eingang hängen Plakate, die Veranstaltungen bewerben. „Volkshaus“ steht in großen roten Lettern darüber. Drinnen empfängt ein abgewetztes, aber wohlbeheiztes Ambiente im 50er-Jahre-Stil samt knarrenden Dielen in den Büros. Das Neueste, was man im Erdgeschoss findet, ist eine moderne Kaffeemaschine. Zwei Musikerinnen suchen den Weg zu ihren Proberäumen, Kulturinitiativen haben sich hier dauerhaft eingemietet. Es gibt Seminarräume für Vorträge und Diskussionen und im Sommer Konzerte und Feste. Ein linkes Zentrum mit allem, was dazugehört.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar