Nachhaltig Silvester feiern

Silvester 2021 ohne Böller: Mit diesen 5 nachhaltigen Alternativen kommt trotzdem Stimmung auf

Feuerwerksverbot an Silvester 2021: Auch zu diesem Jahreswechsel ist in ganz Deutschland der Einsatz von Raketen und Böllern an öffentlichen Plätzen untersagt. Tipps zum selber Basteln, Nachmachen oder Kaufen, damit Silvester 2021 doch noch lautstark begrüßt werden kann.

Feuerwerksverbot an Silvester 2021: Auch zu diesem Jahreswechsel ist in ganz Deutschland der Einsatz von Raketen und Böllern an öffentlichen Plätzen untersagt. Tipps zum selber Basteln, Nachmachen oder Kaufen, damit Silvester 2021 doch noch lautstark begrüßt werden kann.

Bild: Irina Motina, dpa (Symbolbild)

Feuerwerksverbot an Silvester 2021: Auch zu diesem Jahreswechsel ist in ganz Deutschland der Einsatz von Raketen und Böllern an öffentlichen Plätzen untersagt. Tipps zum selber Basteln, Nachmachen oder Kaufen, damit Silvester 2021 doch noch lautstark begrüßt werden kann.

Bild: Irina Motina, dpa (Symbolbild)

An Silvester 2021 gilt erneut ein bundesweites Verkaufsverbot für Böller. Wir verraten Alternativen, mit denen Sie trotzdem laut und bunt ins neue Jahr starten.
27.12.2021 | Stand: 15:17 Uhr

Das Böllern mit Raketen ist auch dieses Jahr bundesweit auf öffentlichen Plätzen verboten. Der Grund dafür ist - wie auch bereits an Silvester 2020 - Corona. Die Pandemie befindet sich derzeit in der vierten Welle und sorgt für volle Intensivstationen.

Um die Lage zu entschärfen und um große Ansammlungen zu vermeiden, beschloss die Bundesregierung unter Ex-Kanzlerin Merkel Anfang Dezember ein erneutes Feuerwerksverbot auf öffentlichen Plätzen und ein Verkaufsverbot. Wie der Jahreswechsel etwas nachhaltiger, aber trotzdem ebenso laut und bunt wie in den Vorjahren gelingt, hat unsere Redaktion in einer Übersicht zusammengetragen. Keine Lust zum Basteln? Keine Sorge: Dann sind Tipp 4 und 5 das Richtige.

Silvester 2021 trotz Feuerwerksverbot: Konfetti-Kanone als Böller-Ersatz

Wenn es an Silvester nicht ordentlich kracht, dann ist es kein richtiges Silvester? Wer trotz Verkaufsverbot für Böller und Raketen mit einem Knall ins neue Jahr starten will, für den ist die Konfetti-Kanone genau das Richtige. Diese ist leicht und schnell selbst gebaut und wird gewiss nicht nur bei Kindern für viel Spaß sorgen.

Das wird für die Konfetti-Kanone benötigt:

  • Schere
  • Klebeband
  • Konfetti (kann man aus buntem Zeitungs- oder Geschenkpapier selber herstellen)
  • leere Klopapierrolle, dicke Papprolle oder Dose
  • Luftballon

So funktioniert's mit dem Basteln:

  • Obere Seite des Luftballons abschneiden.
  • Luftballon über eines der Enden der Klopapierrolle stülpen und mit Klebeband dafür sorgen, dass er fest sitzt.
  • In die offene Seite der Rolle Konfetti einfüllen, sodass es sich unten im Ballon sammelt.
  • Konfetti-Kanone durch das Ziehen am Luftballon in Gang bringen.

Fackel zum Selbermachen: Harz als natürliche und nachhaltige Alternative zu Feuerwerk

Kiefernzapfen sind die Basis für eine besonders nachhaltige und schöne Bastelidee, um in Silvesterstimmung zu kommen.
Kiefernzapfen sind die Basis für eine besonders nachhaltige und schöne Bastelidee, um in Silvesterstimmung zu kommen.
Bild: Jens Büttner, dpa (Symbolbild)

Feuerwerkskörper sind nicht nur laut, sondern hinterlassen nach dem Abbrennen auch jede Menge Müll. Silvester lässt sich dank Harzfackeln nachhaltiger und tierfreundlicher gestalten. Ein weiterer Vorteil: Auch diese Alternative geht schnell und unkompliziert von der Hand. (Lesen Sie auch: Warum das Kleinwalsertal Feuerwerk zu Silvester wieder verbietet)

Das wird für Harzfackeln benötigt:

  • Kiefernzapfen
  • getrocknetes Baumharz (kann man selber sammeln)
  • Hammer
  • Nägel
  • Taschenmesser
  • gerader Ast oder Holzstab
  • Schraubglas-Deckel

So funktioniert's mit dem Basteln:

  • Ast auf Armlänge zuschneiden.
  • Stecken an einem Ende spitz zuschnitzen.
  • Deckel mithilfe der Nägel am flachen Ende des Astes befestigen. Dabei sollte eine kleine Schale entstehen.
  • Stab im Freien in den Boden stecken und die Harzstückchen zwischen die Zapfenblätter klemmen.
  • Zum Schluss nur noch den Zapfen auf den Stab stellen und anzünden.

Schwedenfeuer: Die Baumfackel fürs gesellige Zusammensein

Den Jahreswechsel im kalten Freien zu genießen, fällt nicht immer leicht. Wie wäre es dann mit einem selbst gebauten Schwedenfeuer, auch Baumfackel oder Schwedenfackel genannt? Denn richtig gemütlich und schön wird das Beieinandersein mit anderen vor allem am warmen Feuer.

Das wird für das Schwedenfeuer benötigt:

  • dicker, gerader Stamm oder Ast
  • Kettensäge
  • Anzünder (zum Beispiel selbst gemacht mit Kerzenwachs und Holzwolle oder gekaufte Grill- oder Ofen-Anzünder)

So funktioniert's mit dem Basteln:

  • Abstehende Aststümpfe abtrennen.
  • Senkrechte Schnitte in den Stamm sägen: Bei einem Durchmesser bis circa 20 Zentimeter senkrecht vierteln bis etwa zehn Zentimeter über dem Boden. Bei einem Durchmesser bis 30 Zentimeter mit drei Schnitten senkrecht sechsteln bis etwa 15 Zentimeter über dem Boden. Bei noch dickeren Ästen und Stämmen empfehlen sich mehrere Schnitte in Form eines Doppel- oder Dreifachkreuzes.
  • Anzünder in den Schnittpunkten der Sägeschnitte möglichst einige Zentimeter tief platzieren.
  • Fackel auf feuerfestem Boden abstellen und befestigen.

Wichtiger Hinweis: Für die Anleitung und vor allem für die genauen Sicherheitshinweise empfehlen wir die weitere Recherche im Internet.

LED-Taschenlampen mit Aufsatz: Halten deutlich länger als Wunderkerzen

Nicht nur für kleine Silvester-Fans ein Spaß: Eine Frau hat mit einer Taschenlampe und Feuer unter einer Brücke die Jahreszahl 2021 gezeichnet (Langzeitaufnahme).
Nicht nur für kleine Silvester-Fans ein Spaß: Eine Frau hat mit einer Taschenlampe und Feuer unter einer Brücke die Jahreszahl 2021 gezeichnet (Langzeitaufnahme).
Bild: Paul Zinken, dpa (Archiv)

Wunderkerzen an Silvester sind eigentlich ein absolutes Muss. Nur leider halten sie nicht allzu lange. Wer seinen Kindern einen deutlich längeren Spaß verschaffen möchte, kann sich im Internet nach LED-Taschenlampen und deren verschiedenen Aufsätzen umschauen. Die gibt es in allerlei Farben und mit verschiedenen Bildern. Damit lassen sich wunderbar bunte Effekte erzeugen. Tipp: Bei manchen Taschenlampen gibt es einen Stroboskop-Modus. Ist dieser aktiviert, wird die mobile Lichtquelle erst recht zum wortwörtlichen Highlight.

Wenn es so richtig scheppern soll: Ran an die Töpfe

Topf schlagen an Silvester: Für diesen Tipp braucht man weder Geld noch handwerkliches Geschick.
Topf schlagen an Silvester: Für diesen Tipp braucht man weder Geld noch handwerkliches Geschick.
Bild: ailen diaz, dpa (Symbolbild)

Für unseren letzten Tipp muss man weder basteln, recherchieren oder Geld ausgeben: Einfach nur alle Töpfe aus dem Haushalt zusammensuchen und mit einem Holzlöffel bewaffnet vor die Haustür treten und das neue Jahr lautstark begrüßen.

Übrigens: Der Brauch, an Silvester Lärm zu erzeugen, kommt daher, weil man damit einst böse Geister vertreiben wollte. Heute werden dadurch eher Nachbarn und Haustiere in Panik versetzt. Deswegen vor allem bei diesem Tipp unsere Bitte: Immer Rücksicht auf andere nehmen.

Viel Spaß beim Nachmachen und einen guten Start ins neue Jahr wünscht allgaeuer-zeitung.de!

Lesen Sie auch: