Taifun "Vamco"

Neuer Taifun nähert sich den Philippinen - Tausende auf der Flucht

Auf den Philippinen hatte zuletzt Taifun "Goni" für Verwüstungen gesorgt und die Lebensgrundlage tausender Menschen zerstört. Jetzt droht ein neuer Tropensturm.

Auf den Philippinen hatte zuletzt Taifun "Goni" für Verwüstungen gesorgt und die Lebensgrundlage tausender Menschen zerstört. Jetzt droht ein neuer Tropensturm.

Bild: Veritas/Caritas Philippinen

Auf den Philippinen hatte zuletzt Taifun "Goni" für Verwüstungen gesorgt und die Lebensgrundlage tausender Menschen zerstört. Jetzt droht ein neuer Tropensturm.

Bild: Veritas/Caritas Philippinen

Auf den Philippinen sind erneut Tausende Menschen vor einem Taifun auf der Flucht. Was es mit "Vamco" auf sich hat und was zu befürchten ist.
Auf den Philippinen hatte zuletzt Taifun "Goni" für Verwüstungen gesorgt und die Lebensgrundlage tausender Menschen zerstört. Jetzt droht ein neuer Tropensturm.
dpa
11.11.2020 | Stand: 08:08 Uhr

"Vamco" soll dem Wetterdienst des Inselstaates zufolge am Mittwochabend oder Donnerstagmorgen auf Land treffen. Es handele sich bereits um den fünften Tropensturm innerhalb eines Monats, teilten die Behörden mit. Der Taifun bewege sich mit Windböen von bis zu 155 Stundenkilometern auf die Ostküste des Landes zu. Auf der Hauptinsel Luzon, auf der auch die Hauptstadt Manila liegt, wurden Taifun-Warnschilder aufgestellt.

Immer wieder Taifun-Stürme auf den Philippinen

Bei den vier Stürmen, die in den vergangenen Wochen über die Philippinen gefegt waren, kamen mehr als 50 Menschen ums Leben. Rund drei Millionen Menschen waren insgesamt betroffen. In vielen Gebieten gibt es noch immer keinen Strom. Auch viele Häuser und Infrastruktur müssen noch repariert werden (Lesen Sie auch: Philippinen: 14 Tote und mehr als 70 Verletzte bei Terror-Anschlag).