Vor Klinik in Mauer gerast

Auto prallt vor Klinikum Friedrichshafen gegen Mauer: 39-jähriger Fahrer stirbt

Bei einem schweren Unfall in Friedrichshafen kommt ein 39-Jähriger ums Leben. Eine hochschwangere Frau kann reanimiert werden. Eine weitere Frau ist schwer verletzt.

Bei einem schweren Unfall in Friedrichshafen kommt ein 39-Jähriger ums Leben. Eine hochschwangere Frau kann reanimiert werden. Eine weitere Frau ist schwer verletzt.

Bild: Bernhard Weizenegger (Symbolfoto)

Bei einem schweren Unfall in Friedrichshafen kommt ein 39-Jähriger ums Leben. Eine hochschwangere Frau kann reanimiert werden. Eine weitere Frau ist schwer verletzt.

Bild: Bernhard Weizenegger (Symbolfoto)

Ein Mann fährt mit seinem Pkw vor der Friedrichshafener Klinik gegen eine Mauer und stirbt. Eine hochschwangere Frau überlebt knapp, verstirbt aber am Samstag.
08.05.2021 | Stand: 14:46 Uhr

Update 8.5., 14 Uhr: Die 31-jährige hochschwangere Frau, die beim Verkehrsunfall am Freitag vor dem Friedrichshafener Klinikum lebensgefährlich verletzt worden war, ist am Samstagvormittag im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen erlegen. Das Neugeborene wurde noch Freitag zur weiteren intensivmedizinischen Versorgung in eine Spezialklinik verlegt.

Ursprüngliche Meldung vom 7.5.

Vor dem Klinikum Friedrichshafen ist ein Autofahrer mit seinem Wagen gegen eine Betonmauer gefahren. Der 39-Jährige starb. Laut Polizei passierte der Unfall am Freitag gegen 11.45 Uhr vor dem Haupteingang des Klinikums Friedrichshafen. Nach bisherigem Ermittlungsstand fuhr der 39-Jährige mit dem Pkw, in dem außerdem eine 31-jährige hochschwangere Frau sowie eine 33-jährige Frau saßen, laut Zeugenaussagen mit hoher Geschwindigkeit in die Zufahrt zum Krankenhaus. Dort prallte der Wagen frontal gegen eine Betonmauer.

Friedrichshafen: 39-jähriger Fahrer stirbt kurz nach Unfall

Medizinisches Personal eilte umgehend zur Unfallstelle. Die Feuerwehr Friedrichshafen barg die drei Insassen aus dem Fahrzeug. Der 39-jährige Fahrer und die auf der Rückbank sitzende 31-jährige Schwangere zeigten keine Lebenszeichen mehr und wurden unter Reanimation in die Notaufnahme gebracht. Die 33-Jährige auf dem Beifahrersitz wurde ebenfalls mit schweren Verletzungen im Krankenhaus aufgenommen. Trotz aller medizinischer Bemühungen starb der Fahrer kurz nach dem Unfall. Die Hochschwangere wurde von den Ärzten erfolgreich reanimiert. Das ungeborene Kind wurde mittels Notkaiserschnitt zur Welt gebracht. Mutter und Kind befinden sich in lebensbedrohlichem, aber derzeit stabilem Zustand, teilte die Polizei mit.

Verkehrspolizei ermittelt zum Unfall

Die Verkehrspolizei Ravensburg hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Den Umständen nach erscheint es laut Polizei möglich, dass der 39-Jährige bereits vor dem Aufprall auf die Mauer ein gesundheitliches Problem erlitten und dann die Kontrolle über den Wagen verloren hat.

Lesen Sie auch: Altusried: 26-Jähriger rast unter Drogeneinfluss Polizei davon - und crasht gegen Steinmauer

Lesen Sie auch
##alternative##
Polizei-Nachrichten

Unfall auf A8 bei Jettingen-Scheppach - Auto mit drei Kindern überschlägt sich