BeeBoo-Rückruf

Vedes ruft Märchenfigur zurück

Der Spielzeughändler Vedes ruft kurz vor Weihnachten 3600 Märchen-Schiebefiguren zurück - sie könnten Kinder gefährden.

Der Spielzeughändler Vedes ruft kurz vor Weihnachten 3600 Märchen-Schiebefiguren zurück - sie könnten Kinder gefährden.

Bild: Vedes

Der Spielzeughändler Vedes ruft kurz vor Weihnachten 3600 Märchen-Schiebefiguren zurück - sie könnten Kinder gefährden.

Bild: Vedes

Der Spielzeughändler Vedes ruft kurz vor Weihnachten 3600 Märchen-Schiebefiguren zurück - sie könnten Kinder gefährden.
dpa
17.12.2020 | Stand: 17:02 Uhr

Der Spielzeughändler Vedes ruft kurz vor Weihnachten 3600 Stück seiner Märchen-Schiebefiguren der Handelsmarke BeeBoo zurück. An den Figuren könnten sich Einzelteile lösen, die von Kleinkindern verschluckt werden könnten, teilte der Spielwarenhändler am Donnerstag mit.

Bei den betroffenen Spielzeugen handelt es sich um Märchen-Figuren, die auf Rädern befestigt sind und von Kindern an einem kleinen Stab geschoben werden können.

Bisher gebe es jedoch keinerlei Meldungen über Verletzungen von Kindern. Betroffen seien Figuren, die in den Jahren 2016 und 2017 über den Vedes-Großhandel im deutschsprachigen Raum sowie vereinzelt auch in den Niederlanden, in Luxemburg und Italien vertrieben worden waren. Es gehe ausschließlich um die Chargen-Nummer 102170/06/2016.