USA

Amtseinführung von Joe Biden und Kamala Harris: Die Reaktionen

Kamala Harris wurde von der Richterin am Obersten Gerichtshof Sonia Sotomayor als Vizepräsidentin vereidigt.

Kamala Harris wurde von der Richterin am Obersten Gerichtshof Sonia Sotomayor als Vizepräsidentin vereidigt.

Bild: Saul Loeb, AP, dpa

Kamala Harris wurde von der Richterin am Obersten Gerichtshof Sonia Sotomayor als Vizepräsidentin vereidigt.

Bild: Saul Loeb, AP, dpa

Joe Biden löst Donald Trump ab – und Menschen weltweit schauen der Amtseinführung zu. Die Stimmen zur Inauguration.
dpa
20.01.2021 | Stand: 21:31 Uhr

Nach der Amtseinführung ist es offiziell: Joe Biden ist neuer Präsident der USA. Sein Vorgänger Donald Trump nahm – wie angekündigt – nicht an der Inauguration teil. An dieser Stelle sammeln wir die weltweiten Reaktionen zum Amtswechsel.

Reaktionen zur Amtseinführung von Biden und Harris

Papst Franziskus wünscht Biden Kraft und Weisheit für das Amt. "Mögen die Amerikaner unter ihrer Führung weiter Kraft aus den hohen politischen, ethischen und religiösen Werten schöpfen, die die Nation seit ihrer Gründung inspiriert haben", schreibt das Oberhaupt der katholischen Kirche in einer Nachricht an das Weiße Haus.

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Vereidigung des neuen US-Präsidenten Joe Biden und seiner Stellvertreterin Kamala Harris als "Feier der amerikanischen Demokratie" gewürdigt. "Ich freue mich auf ein neues Kapitel deutsch-amerikanischer Freundschaft und Zusammenarbeit", zitierte Regierungssprecher Steffen Seibert die Kanzlerin auf Twitter.

Lesen Sie auch
Joe Biden kann sich freuen: Er ist - so der aktuelle Stand - der neu gewählte Präsident der USA.
Biden gewinnt die US-Wahl

Joe Biden ist "President elect" der USA - so reagiert das Netz

Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu äußerte nach der Vereidigung Hoffnung auf eine enge Zusammenarbeit. "Präsident Biden, wir unterhalten seit Jahrzehnten eine warme persönliche Freundschaft", sagte Netanjahu nach Angaben seines Büros. Er freue sich auf eine Zusammenarbeit mit Biden, "um das Bündnis zwischen USA und Israel weiter zu stärken, den Frieden zwischen Israel und der arabischen Welt auszuweiten und sich gemeinsamen Herausforderungen zu stellen, vor allem der Bedrohung durch den Iran", sagte der israelische Ministerpräsident.

Bilderstrecke

So war die Amtseinführung von Joe Biden und Kamala Harris in Washington

Der deutsche Außenminister Heiko Maas betonte auf Twitter die Bedeutung demokratischer Institutionen:

Vizekanzler und Finanzminister Olaf Scholz hofft auf den Rückkehr von Demokratie und Rechtsstaatlichkeit in den USA:

Gesundheitsminister Jens Spahn spricht von einem "neuen Kapitel" für die transatlantischen Beziehungen. Zusammen werde man die Corona-Pandemie besiegen.

Auch Bayerns Ministerpräsident Markus Söder äußerte sich auf Twitter.

Italiens Ministerpräsident Giuseppe Conte gratulierte Biden. "Ich wünsche Präsident Joe Biden und Vize-Präsidentin Kamala Harris gute Arbeit", schrieb der Regierungschef auf Twitter. "Das ist ein großer Tag für die Demokratie, der über die Grenzen Amerikas hinausgeht."

Österreichs Staatsspitze hat dem neuen US-Präsidenten Joe Biden und Vizepräsidentin Kamala Harris nach deren Amtseinführung gratuliert. "Europa und die USA teilen viele gemeinsame Werte und unsere starke Partnerschaft ist zentral, um globale Herausforderungen wie die Bewältigung der Corona-Pandemie oder den Klimawandel in Angriff zu nehmen", schrieb Bundeskanzler Sebastian Kurz auf Twitter. Bundespräsident Alexander Van der Bellen freute sich, dass mit der neuen Regierung in den USA erneut ein gemeinsames Kapitel im Kampf gegen die Klimakrise aufgeschlagen werde. "Wir werden die großen Herausforderungen unserer Zeit, von COVID-19 über Klimakrise bis zum Neustart der Wirtschaft nur durch internationale Zusammenarbeit meistern", so Van der Bellen auf Twitter. Es sei schön, dass die USA nun wieder an Bord seien.

Bilderstrecke

US-Präsident Joe Biden: Leben, Familie und Karriere des 46. Präsidenten der USA

Biden-Vereidigung der "Beginn eines neuen Kapitels"

Der britische Premierminister Boris Johnson freut sich auf die Zusammenarbeit mit Biden. Per Twitter gratulierte der konservative Politiker zur "historischen" Amtseinführung.

Mexikos Präsident Andrés Manuel López Obrador sagte bei einer Pressekonferenz: "Wir wollen Zusammenarbeit, aber mit Achtung unserer Souveränität." Zu dem Ex-US-Präsidenten Donald Trump habe er ein gutes Verhältnis gehabt, wovon Mexiko profitierte habe. Es habe in der Vergangenheit aber auch "unzulässige Einmischung in unsere Souveränität" gegeben.

Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg spricht vom "Beginn eines neuen Kapitels für das transatlantische Bündnis". Er ließ mitteilen: "Die Führung in den USA bleibt unverzichtbar bei der Zusammenarbeit zum Schutz unserer Demokratien, unserer Werte und der regelbasierten internationalen Ordnung."

Glückwünsche aus Hollywood

Nach der Amtseinführung des neuen US-Präsidenten Joe Biden und von Vizepräsidentin Kamala Harris haben sich Prominente aus dem Showbusiness in sozialen Medien zu Wort gemeldet. "What a happy day it is", schrieb US-Sängerin Dionne Warwick auf Twitter zu Glückwünschen an das neue Team im Weißen Haus. Unter Tränen verfolge sie diesen "außergewöhnlichen Moment" für Frauen in den USA und der ganzen Welt, kommentierte Moderatorin Oprah Winfrey die Vereidigung von Harris als erste weibliche Vizepräsidentin in Washington.

"Heute machen wir Geschichte!", freute sich die Schauspielerin Eva Longoria in einem Tweet. "Unser Land in euren Händen ist eine großartige Sache!", schrieb Schauspielerin Angela Bassett auf Twitter. Talkshow-Host Jimmy Kimmel gratulierte: "Wir wissen, dass ihr euer Bestes geben werdet, Amerika wieder gut zu machen." Sie sei froh, so viele bunte Farben zu sehen, statt nur rot und blau, erklärte Schauspielerin Jamie Lee Curtis mit Blick auf mehr Vielfalt. "Ein neuer Tag. Neue Ideen. Neue Hoffnung."

Er sei "endlich weg", der "Albtraum" habe ein Ende gefunden, schrieb der Schauspieler Mark Ruffalo über den Abgang von Donald Trump. Das Land werde sich von den Wunden erholen und erneuern.

Die Amtseinführung von Biden und Harris kann mit vielen Stars aufwarten. Die Sängerinnen Lady Gaga, Jennifer Lopez und Country-Star Garth Brooks traten bei der Zeremonie vor dem Kapitol auf. Für eine Sondersendung am Mittwochabend (Ortszeit) haben Künstler wie John Legend, Bruce Springsteen, Justin Timberlake, Demi Lovato und Oscar-Preisträger Tom Hanks zugesagt.

Lesen Sie auch: So lief die Vereidigung von Joe Biden und Kamala Harris

Bilderstrecke

Kamala Harris - Die Karriere der neuen Vizepräsidentin