Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Europäische Union

Diskussion kommt in Bewegung: Wie die EU militärisch stärker werden soll

Der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell will die militärische Einsatzfähigkeit der EU stärken. Unter anderem soll die Eingreiftruppe deutlich ausgebaut werden.

Der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell will die militärische Einsatzfähigkeit der EU stärken. Unter anderem soll die Eingreiftruppe deutlich ausgebaut werden.

Bild: Francoise Mori, dpa

Der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell will die militärische Einsatzfähigkeit der EU stärken. Unter anderem soll die Eingreiftruppe deutlich ausgebaut werden.

Bild: Francoise Mori, dpa

Der Außenbeauftragte Josep Borrell hat ein Strategiepapier vorgelegt, dass die Widerstandsfähigkeit Europas erhöhen soll. Belarus muss mit neuen Sanktionen rechnen.
16.11.2021 | Stand: 06:05 Uhr

In die verteidigungs- und sicherheitspolitische Diskussion innerhalb der EU kommt Bewegung. Die Außenminister debattierten am Montagabend gemeinsam mit ihren Kollegen aus den Verteidigungsministerien über die künftige Richtung der EU. Grundlage ist ein 29-seitiges Dokument, das mit dem Titel „Strategischer Kompass“ überschrieben ist. Borrell präsentierte die Vorschläge vergangene Woche im Kreis der Kommissare. Es geht laut Medienberichten um „eine höhere Widerstandsfähigkeit gegen neue Gefahren, um neue Partnerschaften, um größere militärische Fähigkeiten und um ein besseres Krisenmanagement“.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar