Wahl des neuen Bundespräsidenten

Grüne nominieren Virologe Drosten für Bundesversammlung

Der Virologe Christian Drosten wird kommendes Jahr Teil der Bundesversammlung sein, die den neuen Bundespräsidenten wählt.

Der Virologe Christian Drosten wird kommendes Jahr Teil der Bundesversammlung sein, die den neuen Bundespräsidenten wählt.

Bild: Michael Kappeler, dpa

Der Virologe Christian Drosten wird kommendes Jahr Teil der Bundesversammlung sein, die den neuen Bundespräsidenten wählt.

Bild: Michael Kappeler, dpa

Christian Drosten soll 2022 den neuen Bundespräsidenten mitwählen. Die Berliner Grünen haben den bekannten Virologen für die Bundesversammlung nominiert.
##alternative##
dpa
10.12.2021 | Stand: 16:03 Uhr

Der Virologe Christian Drosten soll im kommenden Jahr den neuen Bundespräsidenten mitwählen. Die Grünen-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus nominierte den 49-Jährigen, der in der Corona-Pandemie große Bekanntheit erlangte, für die Bundesversammlung am 13. Februar.

Neben Drosten wird auch Autorin Ferda Ataman mitwählen

Mit der Autorin Ferda Ataman will die Fraktion eine weitere Nichtpolitikerin als Delegierte zur Wahl des Bundespräsidenten entsenden. Hinzu kommen die drei Fraktionsvorsitzenden Bettina Jarasch, Antje Kapek und Silke Gebel, die Vizepräsidentin des Berliner Abgeordnetenhauses, Bahar Haghanipour, und der Grünen-Europaabgeordnete Erik Marquardt.

Nach dem Verteilungsschlüssel können die Berliner Grünen sieben Mitglieder für die Bundesversammlung benennen. Diese setzt sich aus den 736 Bundestagsabgeordneten und ebenso vielen Delegierten zusammen, die von den Landesparlamenten entsandt werden.

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.