Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Corona-Pandemie

Italien auf dem Weg zur Impfpflicht

Touristen warten in einer Schlange vor dem Kolosseum. Schon jetzt braucht man in Italien vielerorts den sogenannten „Green Pass“, einen Nachweis für Geimpfte, Genesene und Getestete, um am öffentlichen Leben teilzunehmen.

Touristen warten in einer Schlange vor dem Kolosseum. Schon jetzt braucht man in Italien vielerorts den sogenannten „Green Pass“, einen Nachweis für Geimpfte, Genesene und Getestete, um am öffentlichen Leben teilzunehmen.

Bild: Riccardo De Luca, dpa

Touristen warten in einer Schlange vor dem Kolosseum. Schon jetzt braucht man in Italien vielerorts den sogenannten „Green Pass“, einen Nachweis für Geimpfte, Genesene und Getestete, um am öffentlichen Leben teilzunehmen.

Bild: Riccardo De Luca, dpa

Bis jetzt belassen es viele europäische Länder bei Mahnungen und Warnungen. Italien könnte schon bald Zwang ausüben auf jene, die sich nicht impfen lassen.
15.09.2021 | Stand: 10:39 Uhr

Mit der Impfpflicht für die gesamte volljährige Bevölkerung wird bislang nur in Zentral- und Ostasien und im Vatikan Ernst gemacht. Staaten wie Turkmenistan, Tadschikistan oder Indonesien haben ihre Bürger zur Covid-19-Impfung verpflichtet. Im Westen wird die individuelle Freiheit, selbst über gesundheitliche Eingriffe in den eigenen Körper entscheiden zu können, bislang noch weitgehend geachtet.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar