Kein Plastik mehr

Plastiktüten-Verbot in Deutschland: Ab wann Geschäfte keine Kunfststoff-Taschen mehr ausgeben

Ab Januar 2022 dürfen an Ladenkassen in Deutschland keine Plastiktüten mehr ausgegeben werden.

Ab Januar 2022 dürfen an Ladenkassen in Deutschland keine Plastiktüten mehr ausgegeben werden.

Bild: Patrick Pleul / dpa (Symbolbild)

Ab Januar 2022 dürfen an Ladenkassen in Deutschland keine Plastiktüten mehr ausgegeben werden.

Bild: Patrick Pleul / dpa (Symbolbild)

Der Bund hat eine Entscheidung getroffen. Dünne Einweg-Plastiktüten an Ladenkassen werden schon bald Geschichte sein.
Ab Januar 2022 dürfen an Ladenkassen in Deutschland keine Plastiktüten mehr ausgegeben werden.
dpa
18.12.2020 | Stand: 12:39 Uhr

Ab Januar 2022 sind Plastiktüten an Ladenkassen in Deutschland verboten. Am Freitag stimmte in Berlin der Bundesrat dem Gesetz zu. Zuvor hatte die große Koalition im Bundestag die Übergangsfrist für Geschäfte noch von geplanten sechs auf zwölf Monate verlängert. Es geht um sogenannte leichte Kunststofftragetaschen mit einer Wandstärke zwischen 15 und 50 Mikrometer - das sind die Standard-Tüten, die man beim Einkaufen bekommt. Ausgenommen sind besonders stabile Mehrweg-Tüten sowie die dünnen Plastikbeutel, die man etwa am Obst- und Gemüsestand findet.

Der Konsum von Plastiktüten ist in den letzten 5 Jahren drastisch zurückgegangen

In den vergangenen Jahren war die Zahl der in Deutschland verbrauchten Plastiktüten stark zurückgegangen, nachdem viele Händler sich freiwillig verpflichtet hatten, sie nicht mehr umsonst abzugeben. Der Handelsverband HDE teilte am Freitag mit, man habe seit 2015 die Ausgabe von Kunststofftragetaschen insgesamt um fast 70 Prozent zurückgefahren, das Verbot sei überflüssig. 2019 seien es noch 18 leichte Kunststofftragetaschen pro Kopf gewesen, für die nun das Verbot beschlossen wurde.

Manche Geschäfte bieten schon jetzt keine Einweg-Plastiktüten an der Kasse mehr an, sondern setzen auf Alternativen aus Papier, Pappkisten oder Stoff. Inwiefern deren Ökobilanz im Vergleich zur Plastik-Tragetasche abschneidet, wenn sie nur einmal oder wenige Male verwendet werden, ist umstritten. Ziel des von Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) auf den Weg gebrachten Verbots ist aber, Plastikmüll zu vermeiden.

(Lesen Sie auch: Gegen Plastikmüll: Ein Amberger erfindet nachhaltige Grablichter)