"Amerika ist zurück"

Sicherheitskonferenz: Biden schlägt ganz andere Töne an als Vorgänger Trump

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) während der Videokonferenz im Rahmen der Münchner Sicherheitskonferenz mit US-Präsident Joe Biden und dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) während der Videokonferenz im Rahmen der Münchner Sicherheitskonferenz mit US-Präsident Joe Biden und dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron.

Bild: Guido Bergmann/dpa

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) während der Videokonferenz im Rahmen der Münchner Sicherheitskonferenz mit US-Präsident Joe Biden und dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron.

Bild: Guido Bergmann/dpa

US-Präsident Joe Biden hat die Partnerschaft der Vereinigten Staaten mit Europa als den "Grundpfeiler" der amerikanischen Außenpolitik bezeichnet.
dpa
19.02.2021 | Stand: 18:02 Uhr

"Amerika ist zurück", sagte Biden am Freitag in einer Videoschalte der Münchner Sicherheitskonferenz. Die USA und Europa würden eng zusammenarbeiten, um sich den gemeinsamen globalen Herausforderungen zu stellen, sagte Biden.

"Ich weiß, die vergangenen Jahre haben unser transatlantisches Bündnis belastet und auf die Probe gestellt. Aber die Vereinigten Staaten sind entschlossen, wieder mit Europa zusammenzuarbeiten", sagte Biden. Ein freies, wohlhabendes und friedliches Europa sei weiterhin ein Kerninteresse der Vereinigten Staaten.

Deutsch-amerkanisches Verhältnis unter Trump frostig

Bidens Vorgänger Donald Trump hatte internationale Verträge gekündigt, den Vorteil des eigenen Landes zur Maxime gemacht und Verbündete reihenweise verprellt. Auch das Verhältnis zu Deutschland wurde unter Trump zunehmend frostig. Der neue US-Präsident will nun einen Kurswechsel einleiten. Er setzt sich für die Rückkehr in internationale Organisationen und Abkommen ein und will wieder stärker mit den traditionellen US-Verbündeten zusammenarbeiten.

Münchner Sicherheitskonferenz: Biden bekennt sich zur NATO

So stellte Biden in der Videoschalte klar dass die Vereinigten Staaten der Nato-Allianz voll und ganz verpflichtet seien. Er sagte zu, dass die USA der Verpflichtung zum militärischen Beistand nachkommen würden. Der Artikel 5 sei eine Garantie. "Ein Angriff auf einen ist ein Angriff auf alle", so Biden.

Lesen Sie auch: Die USA, Deutschland und die EU sichern zu Beginn des virtuellen G7-Gipfels Finanzhilfen in der Corona-Pandemie zu. So wollen sie ärmere Läder unterstützen.
Und: Ex-US-Präsident Trump hatte die Mitgliedschaft der USA im Pariser Klimaabkommen beendet. Unter Joe Biden treten die USA im Kampf für den Klimaschutz wieder bei.