Polizeieinsatz am Flughafen

Zucker und Backpulver in Flaschen: Stuttgarter Flughafen gesperrt

Am Donnerstagabend sucht die Polizei den Flughafen Stuttgart nach verdächtigen Flaschen ab.

Am Donnerstagabend sucht die Polizei den Flughafen Stuttgart nach verdächtigen Flaschen ab.

Bild: Andreas Arnold, dpa (Symbolbild)

Am Donnerstagabend sucht die Polizei den Flughafen Stuttgart nach verdächtigen Flaschen ab.

Bild: Andreas Arnold, dpa (Symbolbild)

Am Donnerstagabend ist der Flughafen in Stuttgart für mehrere Stunden gesperrt. Zwei Flaschen mit unbekannten Substanzen sind der Grund dafür.
Am Donnerstagabend sucht die Polizei den Flughafen Stuttgart nach verdächtigen Flaschen ab.
dpa
19.02.2021 | Stand: 14:55 Uhr

Wegen Flaschen mit Zucker, Mehl und Backpulver ist der Stuttgarter Flughafen am Donnerstagabend für mehrere Stunden gesperrt worden. Auch der S-Bahnverkehr wurde vorübergehend eingestellt, wie ein Sprecher der Bundespolizei am Freitag mitteilte.

Zwei Flaschen lösen den Großeinsatz aus

Ausgelöst wurde der Großeinsatz durch zwei Flaschen, die mit einer unbekannten Substanz gefüllt im Check-In-Bereich entdeckt worden waren. Einsatzkräfte der Bundespolizei suchten den gesamten Flughafen ab und fanden sechs weitere Plastikflaschen in einem Mülleimer.

Es stellt sich heraus: In den Flaschen ist Zucker und Backpulver

Wie sich herausstellte, handelte es sich bei den Substanzen um Lebensmittel. Später wurde ein Mann ausfindig gemacht, der nach ersten Erkenntnissen alle sechs Flaschen vor seinem Abflug stehen gelassen oder weggeworfen hatte. Die Polizei nimmt den Angaben zufolge den Fund ernst und ermittelt zu den Hintergründen.

Gefahr für die Luftsicherheit habe nicht bestanden, so der Sprecher. Es hätten sich nur wenige Reisende am Flughafen befunden, der Flugverkehr sei nicht beeinträchtigt worden.

Lesen Sie auch: Geldtransporter am Berliner Ku'damm überfallen - zwei Wachmänner verletzt

Lesen Sie auch
Wegen der plötzlich aufgetauchten Coronavirus-Variante in Großbritannien mussten einige Passagiere in München ausharren.
Feldbetten, Snacks und Getränke

Nach neuer Corona-Variante in Großbritannien: Passagiere stranden an Münchner Flughafen