Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Nicht nur mit Joghurt

100 Jahre Ehrmann: Wie die Allgäuer Familien-Molkerei zum Marktführer wurde

Molkerei Ehrmann in Oberschönegg: Joghurt-Produktion im Ehrmann-Werk im Unterallgäu, hier packt Betriebsleiter Alexander Weber an.

Molkerei Ehrmann in Oberschönegg: Joghurt-Produktion im Ehrmann-Werk im Unterallgäu, hier packt Betriebsleiter Alexander Weber an.

Bild: Ulrich Wagner

Molkerei Ehrmann in Oberschönegg: Joghurt-Produktion im Ehrmann-Werk im Unterallgäu, hier packt Betriebsleiter Alexander Weber an.

Bild: Ulrich Wagner

Die Molkerei Ehrmann aus Oberschönegg blickt auf 100 Jahre zurück. Heute ist das Unternehmen weltweit in 70 Ländern präsent - und zwar nicht nur mit Joghurt.
08.06.2020 | Stand: 20:16 Uhr

„Keiner macht mich mehr an“: Diesen Werbe-Slogan kennt hierzulande fast jedes Kind. Er stammt von der Familienmolkerei Ehrmann aus Oberschönegg (Unterallgäu). Das Unternehmen feiert heuer sein 100-jähriges Bestehen. Seit der Gründung 1920 hat sich die Firma vom Ein-Mann-Betrieb zum international erfolgreichen Milchverarbeiter entwickelt. Mit über 2.400 Mitarbeitern erwirtschaftete die Ehrmann AG im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz von 800 Millionen Euro.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar