Diesen Artikel lesen Sie nur mit
"Ich bin die Tankstellen-Queen“

Füssenerin (85) ist Bayerns älteste Tankstellen-Betreiberin - für viele Kunden ist sie Kult

Von ihren Kundinnen und Kunden wird sie liebevoll als „Tankstellen-Queen“ bezeichnet: die 85-jährige Aloisia Osterried arbeit seit über 60 Jahren im Familienbetrieb in Füssen-Ziegelwies, etwa 100 Meter von der Grenze zu Österreich entfernt.

Von ihren Kundinnen und Kunden wird sie liebevoll als „Tankstellen-Queen“ bezeichnet: die 85-jährige Aloisia Osterried arbeit seit über 60 Jahren im Familienbetrieb in Füssen-Ziegelwies, etwa 100 Meter von der Grenze zu Österreich entfernt.

Bild: Tobias Schuhwerk

Von ihren Kundinnen und Kunden wird sie liebevoll als „Tankstellen-Queen“ bezeichnet: die 85-jährige Aloisia Osterried arbeit seit über 60 Jahren im Familienbetrieb in Füssen-Ziegelwies, etwa 100 Meter von der Grenze zu Österreich entfernt.

Bild: Tobias Schuhwerk

Man nennt sie "Tankstellen-Queen": Aloisia Osterried ist mit 85 Jahren noch immer Chefin im Familienbetrieb in Füssen. Selbst im hohen Norden hat sie Fans.
23.09.2022 | Stand: 10:33 Uhr

Auf das Klingeln der kleinen Glocke an der Ladentür folgt meist ein großes Hallo. Viele Kunden, die an der Tankstelle der Familie Osterried in Füssen zum Zahlen in den Shop kommen, begrüßen die alte Dame an der Kasse überschwänglich: Aloisia Osterried ist für viele Kult. Die 85-Jährige mit dem herzlichen Humor und dem ansteckenden Lachen ist Bayerns älteste Tankstellen-Betreiberin. „Eine wie sie gibt es wohl kein zweites Mal“, sagt Günter Friedl, Vorsitzender des Tankstellengewerbes Bayerns mit 1000 Betrieben und 15.000 Mitarbeitern.