Ehrenamt  in Buchloe

Am See, an Land und im Freibad

Auch bei Dietringen am Forggensee hilft die Buchloer Wasserwacht mit und betreut dort den Badeplatz.

Auch bei Dietringen am Forggensee hilft die Buchloer Wasserwacht mit und betreut dort den Badeplatz.

Bild: Andreas Baumgartner

Auch bei Dietringen am Forggensee hilft die Buchloer Wasserwacht mit und betreut dort den Badeplatz.

Bild: Andreas Baumgartner

Heißes Wetter beschert den Buchloer Wasserrettern viel Arbeit – die nächste Hitzewelle steht vor der Tür
Auch bei Dietringen am Forggensee hilft die Buchloer Wasserwacht mit und betreut dort den Badeplatz.
Von Buchloer Zeitung
05.08.2020 | Stand: 17:15 Uhr

Einen arbeitsreichen Tag bescherten die hohen Temperaturen von über 30 Grad vor Kurzem der Wasserwacht Buchloe. Die Mitglieder betreuen unter anderem in Dietringen am Forggensee den Badeplatz. Auch der Wasserrettungsdienst auf dem See gehört zu den Aufgaben der Wasserwacht.

Schon im Lauf des Tages meldeten sich mehrere hilfesuchende Badegäste an der Wachstation – glücklicherweise nur mit kleinen Verletzungen.

Am Nachmittag wurden die Wasserretter von der Integrierten Leitstelle an den Haslacher See bei Bernbeuern zu einem Wasserrettungseinsatz beordert, auf der Anfahrt aber wieder abbestellt. Auf der Rückfahrt vom Einsatz wurde die Fahrzeugbesatzung auf einen 53-jährigen Mann aufmerksam, der aufgrund der hohen Temperaturen gesundheitliche Probleme hatte. „Umgehend wurde die Person medizinisch versorgt und bis zum Eintreffen des angeforderten Rettungswagens betreut“, berichteten die Wasserretter.

Allergische Reaktion

Nur kurze Zeit später folgte der nächste Einsatz auf einem Campingplatz bei Rieden: Wenige Minuten nach der Alarmierung übernahmen die Helfer zusammen mit dem Notarzt die notfallmedizinische Versorgung einer Patientin mit einer schweren allergischen Reaktion. Noch vor dem Eintreffen des alarmierten Rettungswagens konnte die Patientin stabilisiert werden. Anschließend wurde die Frau ins Krankenhaus gebracht. Andreas Baumgartner, Vorsitzender der Buchloer Wasserwacht, berichtet darüber hinaus, dass die Buchloer Wasserretter im heimischen Freibad die Schwimmmeister bei der Aufsicht unterstützen. „Hierbei wurden schon über 1000 Wachstunden geleistet und 70 mal Erste Hilfe geleistet“, teilt der Vorsitzende mit.