Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Endlich daheim

Corona-Krise beendete Kreuzfahrt: Allgäuer Ehepaar erlebt wahre Odyssee

Das Buchloer Ehepaar Michael Karger und Renate Dietrich-Karger konnte auf dem Heimweg noch die Sonne an Bord der MSC Magnifica genießen, während die Corona-Pandemie das öffentliche Leben in Deutschland bereits auf ein Minimum reduzierte.

Das Buchloer Ehepaar Michael Karger und Renate Dietrich-Karger konnte auf dem Heimweg noch die Sonne an Bord der MSC Magnifica genießen, während die Corona-Pandemie das öffentliche Leben in Deutschland bereits auf ein Minimum reduzierte.

Bild: Karger

Das Buchloer Ehepaar Michael Karger und Renate Dietrich-Karger konnte auf dem Heimweg noch die Sonne an Bord der MSC Magnifica genießen, während die Corona-Pandemie das öffentliche Leben in Deutschland bereits auf ein Minimum reduzierte.

Bild: Karger

Ein Buchloer Ehepaar wurde auf einer Kreuzfahrt um die Welt von der Corona-Krise überrumpelt. Über eine Heimreise zwischen Piraterie-Verdacht und Ungewissheit.
17.05.2020 | Stand: 12:59 Uhr

„Die Heimfahrt war fantastisch organisiert“, berichtet Renate Dietrich-Karger aus der Heim-Quarantäne. Der Kapitän, Roberto Leotta, meldete sich regelmäßig mit Durchsagen zur Lage. Die Magnifica coronafrei zu halten, war das Gebot der Stunde – keiner von außen kam an Bord, wer das Boot verließ, durfte nicht zurück. Ansonsten beschreiben die Buchloer ihre Stimmung als recht gelassen. Von Lagerkoller keine Spur, sie genossen die verbliebene Zeit: „Wir feierten noch Feste, weil wir wussten, dass es so etwas zuhause lange nicht geben wird“.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar