Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Bürgermeister in Jengen

Der neue Dirigent im Amtssessel

Neuer Mann im alten Büro: Bürgermeister Ralf Neuner macht seinen Job bislang in der Tradition seines Vorgängers – geräuschlos, aber effektiv. Bald will Neuner in eigener Sache etwas Geld in die Hand nehmen und das in die Jahre gekommene Dienstzimmer für kleines Geld neu möblieren lassen.

Neuer Mann im alten Büro: Bürgermeister Ralf Neuner macht seinen Job bislang in der Tradition seines Vorgängers – geräuschlos, aber effektiv. Bald will Neuner in eigener Sache etwas Geld in die Hand nehmen und das in die Jahre gekommene Dienstzimmer für kleines Geld neu möblieren lassen.

Bild: Markus Frobenius

Neuer Mann im alten Büro: Bürgermeister Ralf Neuner macht seinen Job bislang in der Tradition seines Vorgängers – geräuschlos, aber effektiv. Bald will Neuner in eigener Sache etwas Geld in die Hand nehmen und das in die Jahre gekommene Dienstzimmer für kleines Geld neu möblieren lassen.

Bild: Markus Frobenius

Nach über 100 Tagen im Amt füllt Ralf Neuner in Jengen unspektakulär große Fußstapfen aus - und hat klare eigene Vorstellungen.
21.08.2020 | Stand: 19:30 Uhr

Die Amtsstube von Bürgermeister Ralf Neuner im Jengener Rathaus erinnert noch immer an Franz Hauck – den Vorgänger von Neuner, der nun etwas über 100 Tage der Gemeinde vorsteht. Auch ansonsten ist der politische Wechsel an der Spitze geräuschlos vonstatten gegangen. „Ich habe eine sehr gute Übergabe bekommen“, erklärt Neuner. Probleme habe er bislang noch keine in seinem neuen Amt.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat