Konzert auf Abstand

So vielseitig war das Serenadenkonzert am Gymnasium Buchloe

Serenadenkonzert

Gruppendynamisch: das Schlagzeugtrio aus den Bläserklassen.

Bild: Heide Wörle

Gruppendynamisch: das Schlagzeugtrio aus den Bläserklassen.

Bild: Heide Wörle

Wegen des Wetters hat das Serenadekonzert des Gymnasiums Buchloe in der Aula stattgefunden. Es gab nicht nur viel Musik, sondern auch Auszeichnungen.

Von Buchloer Zeitung
03.08.2020 | Stand: 16:33 Uhr

Das Serenadenkonzert der beiden Bläserklassen des Gymnasiums und der Mittelschule sollte eigentlich im Serenadenhof des Gymnasiums stattfinden. Doch das Wetter machte den Organisatoren einen Strich durch die Rechnung und so begrüßte Schulleiterin Dr. Angela Bogner die Gäste in der Aula des Gymnasiums. Sie freue sich, dass wieder Leben in das Schulgebäude komme und dieser Abend trotz strenger Hygienevorschriften stattfinden könne.

Frühjahrskonzert und Bläserklassenwettbewerb fielen aus

Den Kindern wurde dieses Schuljahr viel genommen; es fand kein Frühjahrskonzert statt, auch am Bläserklassenwettbewerb nahmen sie aufgrund der Pandemie nicht teil und auch der gewohnte wöchentliche Orchesterunterricht fand nicht statt. Einzig der Instrumentalunterricht lief zuerst online und dann wieder in der Schule weiter. Der Fachschaft Musik mit ihren Verantwortlichen war es ein großes Anliegen, den Kindern noch eine Möglichkeit zum Vorspiel zu bieten.

Kinder traten in mehreren Gruppen auf

Die Kinder der beiden Bläserklassen traten in verschiedenen kleinen Gruppen und zum Teil auch solistisch auf. Vom Schlagzeugtrio über Klarinettenquartett, E-Bässen, Saxophonensemble, Trompeten, Hornduett, Tiefblechensemble, Querflöte oder Stabspiel war alles zu hören. Den Abschluss bildeten die Schlagwerker, die das Publikum mit Eimern und Kanistern in den Feierabend entließen. Am Ende bedankte sich Veronika Seidl im Namen der Fachschaft Musik bei den Kindern und den Eltern für ihr Engagement und zeigte sich sehr erfreut über dieses gelungene Konzert.

Einige Bläser haben Juniorprüfung erfolgreich abgelegt

Während des Konzerts wurden einige Kinder ausgezeichnet, die zum Abschluss der Bläserklasse 6 die Juniorprüfung des Allgäu-Schwäbischen-Musikbundes abgelegt hatten. Raphael Pitzl, Leitung der BK6, überreichte Anton Kohl, Jessica Herz, Lena Huber, Simon Riecke, Ben Fitzpatrick, Emir Ünal, Valentin Sima und Marius Reiter eine Urkunde, einen Aufkleber und einen Anstecker.