Fußball in Lamerdingen

Engerlinge und Krähen zerstören den Lamerdinger Fußballplatz

Tierisch: Engerlinge und Krähen zerstören den Lamerdinger Fußballplatz.

Tierisch: Engerlinge und Krähen zerstören den Lamerdinger Fußballplatz.

Bild: FSV Lamerdingen

Tierisch: Engerlinge und Krähen zerstören den Lamerdinger Fußballplatz.

Bild: FSV Lamerdingen

Der FSV versucht jetzt, wenigstens die Nebenplätze zu retten. Für die Ehrenamtlichen doppelt bitter
Tierisch: Engerlinge und Krähen zerstören den Lamerdinger Fußballplatz.
Von Markus Hefele
28.08.2020 | Stand: 17:30 Uhr

Seitdem der Fußballbetrieb auf dem Lamerdinger Fußballgelände coronabedingt ruht, haben sich das Platzwartteam und der Vorstand akribisch um die Pflege der Plätze gekümmert. Sie wurden von Unkraut befreit, vertikutiert, ausgebessert und neu eingemessen. Der Zustand der Plätze war laut Vereinsvorsitzendem Bernhard Fendt hervorragend. Das alles ist jetzt vernichtet. Ein neuerlicher Befall von Engerlingen hat den Hauptplatz nahezu vollständig zerstört.

Denn die Engerlinge fressen das Wurzelwerk und bringen den Rasen zum Absterben. Krähen wiederum graben dann die befallenen Stellen um, damit sie an die eiweißhaltigen „Delikatessen“ kommen. Die Verantwortlichen versuchen derzeit, wenigstens den Neben- und Kleinfeldplatz zu retten.

Viele Arbeitsstunden umsonst

Gerade in diesen schwierigen Zeiten ohne Spielbetrieb und geregelte Einnahmen stellt dieses Problem einen weiteren enormen finanziellen Schaden dar. Zudem bedauern die Verantwortlichen, dass die vielen ehrenamtlich investierten Arbeitsstunden auf einen Schlag vernichtet wurden. Das alles soll nicht darüber hinwegtäuschen, dass in den vergangenen Monaten hervorragende ehrenamtliche Arbeit geleistet wurde, berichtet Fendt. Er löste heuer Karl Lang als Vorsitzenden ab und baut auch weiterhin und gerade jetzt auf die tatkräftige Unterstützung seines Teams.