Kultur am Bahnhof

Konzert am Buchloer Bahnhof begeistert Besucher und Bahnreisende

Die Jazz-Formation CoolTone aus Buchloe und Augsburg gab auf dem Buchloer Bahnhofsplatz ein Konzert, was für die Besucher, Flaneure oder auch für die Reisenden ein lange vermisstes Ereignis war.

Die Jazz-Formation CoolTone aus Buchloe und Augsburg gab auf dem Buchloer Bahnhofsplatz ein Konzert, was für die Besucher, Flaneure oder auch für die Reisenden ein lange vermisstes Ereignis war.

Bild: Michael Lindemann

Die Jazz-Formation CoolTone aus Buchloe und Augsburg gab auf dem Buchloer Bahnhofsplatz ein Konzert, was für die Besucher, Flaneure oder auch für die Reisenden ein lange vermisstes Ereignis war.

Bild: Michael Lindemann

CoolTone geben mit einem Konzert den Buchloern auf dem Bahnhofsplatz etwas Normalität zurück. Dafür nutzten sie einen gemischten Sound.

Die Jazz-Formation CoolTone aus Buchloe und Augsburg gab auf dem Buchloer Bahnhofsplatz ein Konzert, was für die Besucher, Flaneure oder auch für die Reisenden ein lange vermisstes Ereignis war.
Von Michael Lindemann
03.08.2020 | Stand: 18:41 Uhr

Livemusik war in den vergangenen Wochen und Monaten ein sehr rares Gut; umso mehr freuten sich die Menschen über das kleine Konzert, das am Samstagabend auf dem Buchloer Bahnhofplatz stattgefunden hat. Die Augsburger Jazz-Formation CoolTone hatte sich auf der Treppe zum VHS-Gebäude aufgebaut und spielte unter dem Motto „Summertime“ entspannten und lockeren Jazz.

Auch Bahnreisende lauschten der Musik

Neben den Gästen, die eigens für das Konzert gekommen waren, blieben auch viele Passanten für ein paar Minuten oder auch länger stehen und auch der ein oder andere Bahnreisende verweilte kurz, bevor er seine Reise fortsetzte. Die Menschen verteilten sich in kleinen Grüppchen über den gesamten Platz und trotz dieses Abstands entstand ein Gefühl lange vermisster Gemeinsamkeit. Immer wieder wurde in Gesprächen erwähnt, wie lange es her ist, dass so etwas stattgefunden hatte und dass es schön ist, wenn wieder ein wenig Normalität und Kultur Einzug in den Alltag finden.

>> Hochkarätige Musiker und eine Eistee-Telefonzelle: So besonders war das Kaufbeurer Sommer-Festival <<

Band spielte verschiedenste Songs

CoolTone spielte eine entspannte Mischung aus bekannten und weniger bekannten Titeln, die sie locker und leicht interpretierten. Die fünf Musiker – Erwin Bier (Kontrabass), Thomas Hüther (Percussion), Christian Küster (Gitarre), Laura Lendman (Gesang) und Günter Schaipp (Saxofon) – erreichten als perfekt eingespielte Band mit ihrer Musik die Herzen des Publikums.

>> Trio Toriyo verbindet in Kaufbeuren Können mit Groove <<

Ob mit Klassikern wie „What a Difference a Day Made“ oder mit einer jazzigen Interpretation von „Every Breath You Take“ – ihr entspannter, unaufgeregter Sound lud zum genussvollen Hören ein, ließ aber gleichzeitig auch Gespräche in den kleinen Gruppen zu. Und doch schafften es die Musiker immer wieder, die Aufmerksamkeit zurück zur Musik zu holen. Dies war sicher auch ein Verdienst der gelungenen Mischung aus heiteren, energiegeladenen Stücken und melancholisch traurigen Werken.

>> Auftritt von Pianotainment: Erst Blitz und Donner, dann donnernde Klänge <<

Gewitter beendete das Konzert

Die helle klare Stimme von Laura Lendman harmonierte dabei wunderbar mit dem Saxofonspiel. Zusammen mit dem hervorragenden Klangteppich der anderen drei Musiker entstand dabei die perfekte Abendunterhaltung.

Die Pause nach einer Stunde Konzert entwickelte sich dann zum Bedauern aller Beteiligter zum Ende des Konzerts, denn ein aufziehender Gewitterschauer ließ die Notenblätter durch die Luft wehen und der Bahnhofsplatz bot den Besuchern nur wenig Schutz vor dem einsetzenden Regen.