Buchloe, Lindenberg & Jengen

Lange Nacht der Feuerwehr - Hautnahe Einblicke hinter die Kulissen der Brandschützer

Wie es sich anfühlt, eine Atemschutzmaske zu tragen, können Interessierte am Samstag bei der Buchloer Feuerwehr ausprobieren.

Wie es sich anfühlt, eine Atemschutzmaske zu tragen, können Interessierte am Samstag bei der Buchloer Feuerwehr ausprobieren.

Bild: Matthias Kleber

Wie es sich anfühlt, eine Atemschutzmaske zu tragen, können Interessierte am Samstag bei der Buchloer Feuerwehr ausprobieren.

Bild: Matthias Kleber

Bei der Langen Nacht der Feuerwehr legen Besucher in Buchloe selbst Hand an. Auch in Lindenberg und Jengen hat man sich ein spannendes Programm überlegt.
22.09.2022 | Stand: 11:32 Uhr

Mit Atemschutzmaske durch einen vernebelten Raum, auf der Suche nach Personen, obwohl die eigene Hand kaum vor den Augen zu sehen ist. Wer so eine Situation einmal selbst hautnah erleben möchte, kann dies am Samstag, 24. September, im Übungshaus der Feuerwehr Buchloe tun. Bei der Langen Nacht der Feuerwehr gibt es zwischen 17 und 22 Uhr verschiedene Führungen und Mitmachaktionen, bei denen Interessierte einen Blick hinter die Kulissen werfen dürfen.

Lange Nacht der Feuerwehren in Buchloe, Lindenberg und Jengen

„Wir starten mit einem Kinder- und Jugendprogramm“, sagt Fabian Benkowitsch, Pressesprecher der Feuerwehr Buchloe. Los geht es mit einer Kinderführung um 17.15 Uhr und einer Hausführung „für jedermann“ um 18.15 Uhr durch die „heiligen Hallen“ der Wehr, inklusive Fuhrpark. Dieser umfasst insgesamt zehn Fahrzeuge – vom Teleskoplader über Löschfahrzeuge bis hin zum Drehleiterfahrzeug. Wer mehr über Ausstattung und Funktionsweise erfahren möchte, bekommt von den Feuerwehrleuten ausführlich Auskunft.

Sie wollen immer über die neuesten Nachrichten aus Buchloe informiert sein? Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen, täglichen Newsletter "Der Tag in Buchloe".

Das ist in Buchloe geboten

Auch die Verantwortlichen in Lindenberg und Jengen haben sich spannende Angebote überlegt. Fahrten mit dem Feuerwehrauto und Hindernisparcours stehen dort beispielsweise auf dem Programm. In Buchloe geht es um 19.15 Uhr mit einer Übung für Jugendliche rund um das Thema „Brand“ weiter. Besucher sollen dabei den grundlegenden Löschaufbau mit Pumpe, Schläuchen und Verteiler kennenlernen. Das ist das, „was jeder Feuerwehrmann auch um drei Uhr nachts auswendig können muss“, sagt Benkowitsch und lacht.

Besucher könnten den Fuhrpark der Feuerwehr Buchloe am Samstag besichtigen.
Besucher könnten den Fuhrpark der Feuerwehr Buchloe am Samstag besichtigen.
Bild: Feuerwehr Buchloe (Archivbild)

Gerne dürfe auch selbst Hand angelegt werden, um zu „spüren, welche Kräfte dahinter stecken, wenn das Wasser durch den Schlauch schießt“, sagt Thomas Ogiermann, Erster Kommandant der Buchloer Wehr und Kreisbrandmeister.

Übungseinsatz mit Schauspielern aus den eigenen Reihen

Lesen Sie auch
##alternative##
Feuerwehren im Ostallgäu

Alles im Ehrenamt: Das leisten die Feuerwehren im Ostallgäu

Bei einer zweiten Übung um 21.15 Uhr wird ein Verkehrsunfall simuliert – mit Schauspielern aus den eigenen Reihen. Insgesamt 70 Feuerwehrfrauen und -männer helfen am Samstag in Buchloe mit. Die Besucher sollen sehen, worauf es im Ernstfall ankommt. Ein Spreizgerät, mit dem Menschen aus Autowracks befreit werden, kommt ebenfalls zum Einsatz. Bei einer Geschicklichkeits- und Kraftübung dürfen Freiwillige versuchen, mit dem Gerät einen Tennisball von einer Pylone zu einer zweiten zu bugsieren.

Aktionswoche der Feuerwehren in Bayern

Unter dem Motto „Helfen ist Trumpf - Tag und Nacht!“ läuft heuer die Aktionswoche der bayerischen Feuerwehren. Mit dabei sind auch die Wehren aus Buchloe, Lindenberg und Jengen. Jeweils am Samstag, 24. September, öffnen sie zwischen 17 und 22 Uhr ihre Türen für Besucherinnen und Besucher, die gerne tiefere Einblicke in die Tätigkeit als Feuerwehrfrau oder -mann bekommen möchten. Mehr Infos auf der Homepage des Kreisfeuerwehrverbandes Ostallgäu.

Lesen Sie auch: Neue Kinderfeuerwehr startet in Buchloe durch