Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Umfrage bei Allgäuer Vereinen

Umfrage zeigt: Allgäuer Sportvereine haben Sorgen - doch es gibt auch Lichtblicke

Corona Sport und Spielplätze

Spielstätten und Hallen im Allgäu sind gesperrt. Vereinsmitglieder dürfen ihre Sportart nicht mehr ausüben. Den Vereinen rennen die Leute weg. Die Corona-Pandemie legt den Amateursport lahm und gefährdet so die Vereine, auch im Allgäu.

Bild: Ralf Lienert

Spielstätten und Hallen im Allgäu sind gesperrt. Vereinsmitglieder dürfen ihre Sportart nicht mehr ausüben. Den Vereinen rennen die Leute weg. Die Corona-Pandemie legt den Amateursport lahm und gefährdet so die Vereine, auch im Allgäu.

Bild: Ralf Lienert

Vereine leiden stark unter dem Corona-Sportverbot. Sie fürchten um ihre Mitglieder und um ihre Existenz. Unsere Umfrage zeigt: Im Allgäu ist das nicht anders.
26.02.2021 | Stand: 18:56 Uhr

Sind Vereine existenzbedroht? Diese Frage treibt Verbände wie den Deutschen Olympischen Sportbund oder Bayerischen Landessportverband schon seit geraumer Zeit um. Das Jahr 2020 hat nicht nur die Gesellschaft, sondern auch die Sportgemeinschaft komplett durcheinandergewirbelt. Während Profisportler ihrem Job nachgehen dürfen, bleiben die Amateure weiterhin auf der Strecke.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar