Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Spektakuläre Allgäuer Kriminalfälle

Tödliches Gift im Schnapskrug: Der "Enzian-Mord" im Allgäu

Enzianmord

Heimtückische Tat: Beim „Enzian-Mord“ starb ein junger Mann, nachdem er einen vergifteten Schnaps getrunken hatte. Der Anschlag hatte einem anderen gegolten.

Bild: Ralf Lienert

Heimtückische Tat: Beim „Enzian-Mord“ starb ein junger Mann, nachdem er einen vergifteten Schnaps getrunken hatte. Der Anschlag hatte einem anderen gegolten.

Bild: Ralf Lienert

Bei einem der spektakulärsten Verbrechen der Allgäuer Kriminalgeschichte starb ein Mensch, auf den es die Täter nicht abgesehen hatten.
01.06.2021 | Stand: 07:24 Uhr

Einer der spektakulärsten Fälle in der Allgäuer Kriminalgeschichte ist bis heute aktuell: Der sogenannte „Enzian-Mord“ wird auch über 50 Jahre später von Jura-Studenten diskutiert. „Es ist ein hochinteressanter Fall für die Lehrbücher, der heute noch für die Examensvorbereitung genutzt wird. Denn er beinhaltet eine Vielzahl von juristischen Fragestellungen“, sagt der frühere TV-Richter Alexander Hold (59) aus Kempten.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar