Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Musikgenuss

Auftakt im Kaisersaal: Debussy in freier Improvisation

Kaisersaalkonzerte

Werke von Claude Debussy standen bei den Improvisationen des Florian-Dohrmann-Quartetts Pate, das die neue Konzertsaison im Füssener Kaisersaal eröffnete. Von links: Christoph Neuhaus (Gitarre), Florian Dohrmann (Kontrabass), Lars Binder (Drums) und Joachim Staudt (Bassklarinette).

Bild: Klaus Wankmiller

Werke von Claude Debussy standen bei den Improvisationen des Florian-Dohrmann-Quartetts Pate, das die neue Konzertsaison im Füssener Kaisersaal eröffnete. Von links: Christoph Neuhaus (Gitarre), Florian Dohrmann (Kontrabass), Lars Binder (Drums) und Joachim Staudt (Bassklarinette).

Bild: Klaus Wankmiller

Mit Jazz und dem Florian-Dormann-Quartett beginnt die Konzertsaison in Füssen. Welche Künstler Komponist Debussy einst den Musikerkollegen vorzog
15.06.2021 | Stand: 06:00 Uhr

Mit ausgewogenen Jazzklängen ist die 70. Saison der Kaisersaalkonzerte im ehemaligen Festsaal des Füssener Benediktinerklosters eröffnet worden. Bürgermeister Maximilian Eichstetter betonte in einem kurzen Rückblick den „hohen Maßstab der Konzerte“. Nicht nur er, sondern vor allem auch die vier Musiker freuten sich, „endlich wieder live spielen zu können“.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar