Gemeinderat

Bücherei in Steingaden ausgezeichnet

Bücherei Steingaden erhält Auszeichnung.

Bücherei Steingaden erhält Auszeichnung.

Bild: Benjamin Schwärzler

Bücherei Steingaden erhält Auszeichnung.

Bild: Benjamin Schwärzler

Zusammenarbeit mit Schulen wird gelobt. Bürgermeister Bertl informiert im Gemeinderat auch über das Asylbewerberheim.
06.12.2020 | Stand: 13:21 Uhr

Bürgermeister Max Bertl hat im Gemeinderat über den weiteren Erhalt zweier besonderer Auszeichnungen in der Gemeinde berichtet: Für weitere zwei Jahre wurde Steingaden das Prädikat „Fair-Trade-Gemeinde“ verliehen und die Bücherei im Fohlenhof mit zwei wichtigen Siegeln prämiert. Den Verleihungen gingen genaueste Prüfungen voraus, betonte der Bürgermeister.

Besonders freute sich Bertl darüber, dass die Klostergemeinde mit dem Zertifikat weiter als eine von etwa 300 Gemeinden gilt, die sich für den fairen Handel stark machen. „Dem Zertifikat geht eine harte Prüfung voraus“, gestand der Gemeindechef.

Bürgermeister informiert über zwei besondere Siegel

„Das kriegt auch nicht jeder“, informierte Bertl weiter über die Prämierung der Bücherei im Fohlenhof mit zwei besonderen Siegeln: Das Gütesiegel Bibliotheken – Partner der Schulen 22 wird gemeinsam von den beiden Bayerischen Staatsministerien für Wissenschaft und Kunst und Unterricht und Kultus verliehen, um Büchereien für ihr vorbildliches Engagement in der Zusammenarbeit mit den örtlichen Schulen zu würdigen. In ganz Bayern wurden heuer 76 Bibliotheken ausgezeichnet. „Wir sind stolz auf das engagierte Team unserer Bücherei, das sich in vorbildlicher Weise für die Leseförderung unserer Grundschüler einsetzt“, sagte Bertl.

Das Büchereisiegel des Sankt Michaelsbundes in Silber oder Gold erhalten heuer 361 Bibliotheken in Bayern. Die Bücherei im Fohlenhof gehört zu den 29 Büchereien im Bistum Augsburg, die alle Anforderungen für die Auszeichnung in Gold erfüllt und ist damit eine der Vorzeige-Büchereien der Diözese. Mit dem Siegel in Gold werden die gute Ausstattung und die leistungsstarke Arbeit des betreuenden Teams in besonderer Art gewürdigt. „Als Bürgermeister bin ich stolz auf unsere Bücherei und freue mich sehr, dass das vorbildliche ehrenamtliche Engagement mit diesen beiden Auszeichnungen auch nach außen gewürdigt wird“, bestätigte der Gemeindechef.

Informationen über Asylbewerberheim

In den weiteren Ausführungen des Bürgermeisters berichtete Bertl über eine aktuelle Bestandsaufnahme des mit 42 Personen belegten Asylbewerberheims durch das Landratsamt Weilheim-Schongau. Erfreulicherweise habe es hier keine nennenswerten Beanstandungen oder Vorkommnisse gegeben, die beauftragten Amtspersonen bestätigten vielmehr, in Steingaden ein „gutes Hand in Hand mit der örtlichen Bürgerschaft“ vorzufinden.

Mit großem Stolz konnte Bertl nochmals auf die erfolgreiche Aktion der Christbaum-Lieferung zurückblicken. Ein schöner Baum aus einem Privatgarten der Gemeinde schmückt im diesjährigen Advent nämlich den Münchener Marienplatz