Weihnachtsaktion

Deshalb läuten um 22 Uhr in Füssen und Umgebung die Glocken

An Heiligabend läuten um 22 Uhr in Füssen und Umgebung die Glocken.

An Heiligabend läuten um 22 Uhr in Füssen und Umgebung die Glocken.

Bild: Benedikt Siegert (Archivfoto)

An Heiligabend läuten um 22 Uhr in Füssen und Umgebung die Glocken.

Bild: Benedikt Siegert (Archivfoto)

An Heiligabend sollen in Füssen um 22 Uhr für 5 Minuten die Glocken der Kirchen läuten. Auch die Pfarreiengemeinschaft Füssen und die Christuskirche sind dabei.
24.12.2020 | Stand: 18:27 Uhr

An Heiligabend sollen in Füssen um 22 Uhr für fünf Minuten die Glocken der Kirchen läuten. Bei der Aktion macht auch die Pfarreiengemeinschaft Füssen und die evangelische Christuskirche mit.

Regionalbischof Axel Piper und Diözesanbischof Bertram Meier laden alle Gemeinden, geistlichen Gemeinschaften und Klöster in ihrem Einzugsbereich ein, bei der Aktion mitzumachen. „Damit wollen wir als Christen ein Zeichen setzen“, sagt Schwabens Regionalbischof Axel Piper.

"Das Kind in der Krippe, das den Frieden brachte, vereinigt alle Christen."

„Auf den Hirtenfeldern von Bethlehem wurde der Frieden auf Erden eingeläutet.“ Bischof Bertram Meier, der auch Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen (AcK) in Bayern ist, lädt auch die zahlenmäßig kleinen Kirchen und Gemeinden ein, in dieses Glockengeläut einzustimmen: „Das Kind in der Krippe, das den Frieden brachte, vereinigt alle Christen, ja alle Menschen guten Willens. Gerade in dieser Zeit, die von Polarisierung bedroht ist, erinnert das Krippenkind daran, dass die Gesellschaft eine Klammer der Einheit braucht.“ (Lesen Sie hier, was Pfarrer zur Corona-Krise sagen.)