Konzert trotz Corona am Festspielhaus Neuschwanstein

Füssener Sommergarten am Festspielhaus endet mit tollem Konzert

Oedo Kuipers begeisterte zum Saisonausklang des Sommergartens im Festspielhaus das Publikum.

Oedo Kuipers begeisterte zum Saisonausklang des Sommergartens im Festspielhaus das Publikum.

Bild: Peter Samer

Oedo Kuipers begeisterte zum Saisonausklang des Sommergartens im Festspielhaus das Publikum.

Bild: Peter Samer

Oedo Kuipers und Maximilian Mann sorgen mit „Musical de luxe“ für großen Applaus im Festspielhaus Neuschwanstein. Dabei begeistern sie nicht nur musikalisch.
Oedo Kuipers begeisterte zum Saisonausklang des Sommergartens im Festspielhaus das Publikum.
Von Alexander Berndt
01.10.2020 | Stand: 06:45 Uhr

Das jüngste Konzert im Festspielhaus Neuschwanstein in Füssen wird viele enttäuschte Besucher zurückgelassen haben. Und dies nicht etwa, weil ihnen die Darbietungen nicht gefallen hätten – ganz im Gegenteil. Nicht wenige unter den 200 Zuschauern im ausverkauften großen Theatersaal sind möglicherweise frustriert darüber, dass mit dem Auftritt von Oedo Kuipers und Maximilian Mann mit dem Titel „Musical de luxe“ die Reihe der Sommergarten-Konzerte für dieses Jahr zu Ende gegangen ist. Der starke Applaus mit Standing Ovations und lauten Jubelrufen nach der rund 90 Minuten langen Vorstellung ähnelte denn auch den meist vergleichbar großen Beifallskundgebungen vonseiten des Publikums nach den vorangegangenen 25 Sommerkonzerten.

Solidarität mit Künstlern in Not

Diese standen zumindest teilweise unter der Devise, „Solidarität mit den Künstlern zu zeigen“, die häufig beruflich besonders schwer von der derzeitigen Coronakrise betroffen sind, wie der künstlerische Leiter des Festspielhauses Benjamin Sahler den Zuhörern mitteilte. Kuipers und Mann legten indes mit „Musical de luxe“ nicht nur ein gesanglich berührendes, sondern auch phasenweise erheiterndes großes Finale der Sommersaison auf der geräumigen Bühne hin. Bewährt stimmkräftige Unterstützung erfuhren sie dabei von Kristin Backes und Stefanie Gröning, die wie in vielen Sommergarten-Konzerten der vergangenen Monate auch am Samstag eine gute Figur abgaben (Lesen Sie hier: Musicalstar und Freunde begeistern in Füssen vor allem Frauen).

Zahlreiche Songs aus verschiedenen Musicals auf der Bühne im Festspielhaus

Dementsprechend gelang es den Künstlern, die Besucher von Anfang an in ihren Bann zu ziehen und den Funken ihrer stimmungsvollen, launigen Darbietung schnell auf sie überspringen zu lassen. So dauerte es nicht lange und das Auditorium klatschte begeistert im Takt mit, als die Protagonisten ein buntes Potpourri von zahlreichen Songs aus verschiedenen Musicals präsentierten.

Wie Ralph Siegel kurz darauf seinen 75. Geburtstag im Festspielhaus Füssen feierte, sehen Sie hier.

Dazu unterhielten vor allem Mann und Kuipers die Besucher zwischendurch immer wieder mit ironischen Bemerkungen, mit denen sie sich gegenseitig aufzogen und dadurch für einige Lacher sorgten. Den meisten Gefallen fand allerdings ihre vielschichtige Gesangskunst, mit der sie das Publikum in eine traumhafte Klangwelt entführten, in der sie „heute nur Highlights“ servierten, wie Mann zwischendurch betonte. Songs aus „Ludwig²“ und „Tarzan“ gaben sich dabei ebenso die Klinke in die Hand, wie meist bekannte Lieder aus „Miss Saigon“, „Elisabeth“ und „Mozart“, bevor eine stimmungsvolle Zugabe aus dem Musical „Abba“ die diesjährige Sommergarten-Saison endgültig abrundete.