Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Nach verworfenen Hotelplänen

Füssens Festspielhaus: Breite Einigkeit für Subventionen

Ludwigs Festspielhaus Füssen

Die Hotelpläne am Füssener Festspielhaus haben die Gemüter in der Vergangenheit gehörig erhitzt. Nun hat Inhaber Manfred Rietzler das Vorhaben verworfen. Die Diskussion, wie das Musicaltheater finanziell unterstützt werden kann, läuft dagegen weiter.

Bild: Benedikt Siegert

Die Hotelpläne am Füssener Festspielhaus haben die Gemüter in der Vergangenheit gehörig erhitzt. Nun hat Inhaber Manfred Rietzler das Vorhaben verworfen. Die Diskussion, wie das Musicaltheater finanziell unterstützt werden kann, läuft dagegen weiter.

Bild: Benedikt Siegert

Dass die Hotelpläne ad acta gelegt werden, sorgt in Füssen für geteilte Meinungen. Es gibt aber eine breite Einigkeit für Subventionen. Welche Ideen es gibt.

31.07.2020 | Stand: 06:30 Uhr

Die Pläne, ein Fünf-Sterne-Hotel am Festspielhaus zu errichten, haben in der Vergangenheit in Füssen gehörig die Gemüter erhitzt. Doch nun hat Inhaber Manfred Rietzler angekündigt, dieses Vorhaben nicht mehr weiter zu verfolgen. Das sorgt für geteilte Meinungen in Füssen, wie eine Rundfrage unserer Redaktion ergeben hat: Die einen zeigen sich erleichtert, dass kein Eingriff in das Landschaftsschutzgebiet mehr vorgesehen ist. Andere bedauern, dass das Hotelprojekt aufgegeben wird. Eine breite Einigkeit besteht allerdings darin, nun nach Möglichkeiten zu suchen, das Musicaltheater zu subventionieren.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat