Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Corona-Erkrankte

Fachklinik Allgäu: Wie Pfrontener Mediziner Covid-19-Betroffene wieder fit für den Alltag machen

Fachklinik Covid

Die Lunge, in der sich das neuartige Corona-Virus besonders austobt, ist sein Fachgebiet: Dr. Jürgen Thomas, Chefarzt der Pneumologie an der Fachklinik Allgäu in Pfronten.

Bild: Markus Röck

Die Lunge, in der sich das neuartige Corona-Virus besonders austobt, ist sein Fachgebiet: Dr. Jürgen Thomas, Chefarzt der Pneumologie an der Fachklinik Allgäu in Pfronten.

Bild: Markus Röck

Die Fachklinik Allgäu hat für genesene Patienten Anschluss-Heilbehandlungen und Reha-Programme entwickelt. Dass auch Psychologen zum Team gehören, hilft sehr.

12.06.2020 | Stand: 18:29 Uhr

Sie ringen um ihr Leben, werden künstlich beatmet, liegen teilweise im Koma, bis irgendwann die akute Infektion überstanden ist. Und dann kommen sie zu Dr. Jürgen Thomas. Es sind die ganz schweren Covid-19-Fälle, mit denen es der Chefarzt der Pneumologie an der Fachklinik Allgäu in Pfronten zu tun hat. Nach einem neu entwickelten interdisziplinären Behandlungskonzept versucht er gemeinsam mit seinem Team, die Patienten in einer drei- bis fünfwöchigen Anschluss-Heilbehandlung (AHB) so weit wieder aufzupäppeln, dass sie in ihren Alltag zurückkehren können.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat