Freude am Forggensee

Festspielhaus Füssen sahnt Preise bei Online-Voting ab

Festspielhaus Füssen

Von einem Internetportal ist das Füssener Festspielhaus in mehreren Kategorien ausgezeichnet worden.

Bild: Benedikt Siegert

Von einem Internetportal ist das Füssener Festspielhaus in mehreren Kategorien ausgezeichnet worden.

Bild: Benedikt Siegert

Das Festspielhaus Füssen ist von einem Internetportal ausgezeichnet worden. Dabei überzeugte das Muscial-Theater am Forggensee in mehreren Kategorien.

Von Redaktion Allgäuer Zeitung
30.06.2020 | Stand: 14:51 Uhr

Das Festspielhaus Füssen hat bei einer Abstimmung im Internet zahlreiche Preise abgesahnt, darunter unter anderem den ersten Platz für den beliebtesten Darsteller. Jedes Jahr kürt das Portal „Musical1“ die beliebtesten Musicals und Darsteller der deutschen Szene. Ludwigs Festspielhaus Füssen hat sich hier seit dem Neustart 2017 einen festen Platz erarbeitet und räumte in mehreren Kategorien wichtige Preise ab.

Bei den diesjährigen Wahlen erreichte die Füssener Eigenproduktion „Die Päpstin“ Platz 2 der beliebtesten Short Run Musicals. „Ludwig2“ begeisterte mit seinen aufwendigen Kostümen und belegte in dieser Kategorie Platz eins.

Mit Jan Amman (Platz 1) und Matthias Stockinger (Platz 3) stellt Füssen die beliebtesten Darsteller deutschlandweit. Besonders hervorzuheben sind die beiden Erstplatzierten in der Kategorie Beste Newcomer Darsteller: Kristin Backes und Felix Heller.

"Tolle Stimme und enorme Bühnenpräsenz"

„Kristin fiel mir schon 2017 in Neunkirchen auf“, schwärmt Füssens Theaterdirektor Benjamin Sahler. „Sie hat eine tolle Stimme mit viel Wärme und Tiefe und dazu noch eine enorme Bühnenpräsenz.“ In Neunkirchen bekam sie in Sahlers Neuinszenierung der Päpstin die Rolle der Appolonia. Bald schon übernahm sie aber auch die Cover für die Rollen der Johanna und Marioza. Sahler brachte dann nicht nur „Die Päpstin“ nach Füssen, sondern nahm auch Kristin Backes mit.

Das könnte Sie auch interessieren:

Festspielhaus Füssen 2021: Musical "Die Päpstin" mit Ex-No-Angel Sandy Mölling in der Hauptrolle

Zeppelin-Musical: Komponist Frank Nimsgern verstärkt Team im Festspielhaus Füssen

Om am See: Yoga weckt Festspielhaus Füssen aus Corona-Schlaf

Streit um Kiesabbau im Forggensee geht weiter

Kristin Backes am Festspielhaus Füssen: Junge Frau mit steiler Karriere

Freundeskreis des Festpielhauses in Füssen sucht neuen Chef

Festspielhaus Füssen: Musikfestspiele Königswinkel verschoben

Open Airs am Forggensee in den Sommer 2021 verlegt

Die erst 22-jährige studierte Gesang an der Hochschule für Musik in Saarbrücken und steht schon seit ihrem elften Lebensjahr auf der Bühne. In Füssen beherrscht sie inzwischen so gut wie alle weiblichen Rollen. Außerdem unterrichtet die Wahl-Füssenerin bei Ludwigs Musical Academy.

Ebenfalls auf Platz der Newcomer, allerdings bei den männlichen Darstellern, steht ein weiteres Mitglied des Füssener Casts: Felix Heller. Der charismatische Sänger und Schauspieler ist Ludwig Fans vor allem als Graf Dürckheim bekannt, debütierte im letzten Jahr aber auch als König Ludwig und eroberte die Herzen der Zuschauer im Sturm.

"Wir wollen Deutschlands Nummer 1 Musical-Theater werden"

Theaterdirektor Benjamin Sahler scheint ein Händchen für Talente zu haben. Denn auch Platz drei bei den Newcomerinnen, Isabelle Dartmann und Platz vier und fünf der besten Newcomer, Daniel Mladenov und Michael Thurner, stehen in Füssen auf der Bühne. „Wir wollen Deutschlands Nummer 1 Musical-Theater werden. Das können wir nur mit bester Qualität sowohl bei den Inszenierungen als auch bei den Darstellerinnen und Darstellern.“

Sahler kann es kaum noch erwarten, bis sich in Ludwigs Festspielhaus endlich wieder der Vorhang hebt. Gleichzeitig bedankt er sich bei den vielen treuen Fans des Hauses für die Geduld und die Unterstützung seit der Theaterschließung. „Unsere Solidaritätsaktion, bei der jetzt Gutscheine zu attraktiven Preisen gekauft werden können, zeigt uns, dass wir nicht allein sind. Dafür sind wir dankbar und wir brennen darauf, endlich wieder zu spielen.“