Bürgermeister verärgert

Nach Party am Bootshafen in Füssen: Anzeige gegen Jugendliche

FU Grillplatz_1

Überall lag der Müll – nur nicht im Mülleimer.

Bild: Stadt Füssen

Überall lag der Müll – nur nicht im Mülleimer.

Bild: Stadt Füssen

Junge Menschen haben offenbar nach einer Feier ihren Flaschenmüll am öffentlichen Grillplatz in Füssen liegengelassen. Die Stadt Füssen will Anzeige erstatten.
01.08.2021 | Stand: 07:02 Uhr

Jugendliche haben in der Nacht von Donnerstag auf Freitag den Grillplatz am Bootshafen in Füssen verschmutzt. Das teilte Bürgermeister Maximilian Eichstetter unserer Redaktion mit. Laut Polizei Füssen seien es 80 junge Menschen gewesen, die offenbar auch ihren Schulabschluss am öffentlichen Grillplatz feierten.

Nach Verwüstung will Stadt Füssen Anzeige erstatten

Das Ausmaß der Verwüstung ist laut Polizei jedoch zum Zeitpunkt der Polizeikontrolle nicht ersichtlich gewesen. Das Fest habe sich gegen vier Uhr nachts aufgelöst. Erst in den frühen Morgenstunden zeigte sich die Verschmutzung. Auf der Wiese verteilt lagen etliche Glasflaschen. Laut Stadt Füssen seien die Scherben zudem auf der Straße, im Gebüsch und im Wasser verteilt. Die Stadt will Anzeige erstatten.

Der Müll am Grillplatz sorgte für viel Arbeit für den Bauhof.
Der Müll am Grillplatz sorgte für viel Arbeit für den Bauhof.
Bild: Stadt Füssen

Der städtische Bauhof sei nun mit sechs Mitarbeitern im Einsatz, um die Wiese zu reinigen. Den Grillplatz von den kleinen Glasscherben zu befreien, sei dabei besonders mühsam. Aktuell prüfe der Bauhof sogar, ob die Liegewiese überhaupt noch erhalten werden kann. Im schlimmsten Fall müsse die Wiese komplett entfernt und neu angelegt werden. Die Stadt appelliert an Jugendliche und deren Eltern, den Platz ordentlich zu hinterlassen. (Weitere Polizeimeldungen aus Füssen lesen Sie hier.)

Lesen Sie auch: 14 gegen Rechts - Demonstration in Füssen mit wenigen Teilnehmern