Brandunfall im Ostallgäu

Wohnung brennt in Rieden am Forggensee - Mieter handelt "vorbildlich"

In Riegen am Forggensee hat es in einer Wohnung gebrannt. Dank dem geistesgegenwärtigen Mieter war die Feuerwehr Rieden schnell vor Ort und konnte den Brand rasch löschen.

In Riegen am Forggensee hat es in einer Wohnung gebrannt. Dank dem geistesgegenwärtigen Mieter war die Feuerwehr Rieden schnell vor Ort und konnte den Brand rasch löschen.

Bild: Benedikt Siegert (Symbolbild)

In Riegen am Forggensee hat es in einer Wohnung gebrannt. Dank dem geistesgegenwärtigen Mieter war die Feuerwehr Rieden schnell vor Ort und konnte den Brand rasch löschen.

Bild: Benedikt Siegert (Symbolbild)

Am Freitag kam es zu einem Brand in einer Wohnung in Rieden am Forggensee. Weil der Mieter vorbildlich handelte, konnte das Feuer bald gelöscht werden.
08.10.2021 | Stand: 13:58 Uhr

Am Freitag hat es in Rieden am Forggensee in einer Wohnung gebrannt. Wie die Polizei mitteilt, geschah der Brand frühmorgens im Gemeindeteil Osterreinen.

Dort verursachte ein Deckenlüfter im Badezimmer eines Mehrfamilienhauses einen Kurzschluss und fing Feuer. Der Mieter der Wohnung reagierte laut Polizei vorbildlich: Er klingelte alle Nachbarn heraus und forderte sie auf, das Haus zu verlassen. Er machte auch den Notruf.

Wohnung brennt im Ostallgäu: Sachschaden von rund 25.000 Euro

Die Feuerwehr Rieden war mit zwei Löschzügen und 18 Mann vor Ort und konnte den Brand rasch löschen. Verletzt wurde niemand, so die Polizei. Der Sachschaden wird auf rund 25.000 Euro geschätzt. (Lesen Sie auch: Frau stirbt bei Wohnungsbrand in Ingolstadt)

Mehr Nachrichten aus Füssen und Umgebung lesen Sie hier.