Tier nicht angeleint

Schäferhund greift an: Füssener Polizist erschießt Vierbeiner

In Füssen hat ein Polizist einen Hund erschossen.

In Füssen hat ein Polizist einen Hund erschossen.

Bild: Hendrik Schmidt, dpa (Symbolbild)

In Füssen hat ein Polizist einen Hund erschossen.

Bild: Hendrik Schmidt, dpa (Symbolbild)

Ein Polizist in Füssen ist von einem Hund angegriffen worden. Der Beamte erschoss den Vierbeiner.
08.05.2020 | Stand: 15:57 Uhr

Ein Füssener Polizist hat am Donnerstagvormittag einen belgischen Schäferhund erschossen. Nach Angaben der Polizei wurde der Beamte von dem Vierbeiner im Baumgarten in der Füssener Innenstadt angegriffen. Der Hund saß zuvor unangeleint bei einer Frau auf der Parkbank.

Zwei Schüsse auf Hund

Das Tier spang laut Polizei unvermittelt auf den Beamten zu und versuchte, diesen mehrfach zu beißen. Der Polizist wich zurück und gab zwei Schüsse auf den Hund ab. Der Vorfall wird von der Staatsanwaltschaft geprüft.